BERLINER MORGENPOST

BERLINER MORGENPOST: Union will den starken Mann
ein Kommentar von Marcel Stein

Berlin (ots) - Hinter den Kulissen sehnt sich der Verein nach einem starken Mann als Trainer. Einer, der Gewicht hat im Klub, bei den Fans, bei der Mannschaft, im Fußball ganz allgemein. Wahrscheinlich setzte dieser Sinneswandel schon vor Saisonbeginn ein. Mit Düwel holte Union im Sommer 2014 genau das Gegenteil, einen unerfahrenen Übungsleiter, der in Köpenick erstmals einer Profimannschaft vorstand. Dieses Experiment ging nicht auf, im Verein empfand man es wohl so, dass Düwel aus den gebotenen Möglichkeiten aufgrund seiner schwachen Reputation zu wenig herausholen konnte. Der neue Trainer, Sascha Lewandowski soll es werden, ist ein Mann mit Bundesliga-Erfahrung.

Den vollständiger Kommentar unter: www.morgenpost.de/205622183

Pressekontakt:

BERLINER MORGENPOST

Telefon: 030/2591-73650
bmcvd@axelspringer.de

Original-Content von: BERLINER MORGENPOST, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BERLINER MORGENPOST

Das könnte Sie auch interessieren: