BERLINER MORGENPOST

BERLINER MORGENPOST: Eine Koalition in der Krise/Ein Leitartikel von Christine Richter

Berlin (ots) - Die Berliner SPD und die CDU sind tief in die Krise gerutscht - wegen der Homo-Ehe, über die der Bundesrat am Freitag abstimmen wird. Denn die SPD mit dem Regierenden Bürgermeister Michael Müller macht mächtig Druck, dass auch in Deutschland die Homo-Ehe eingeführt wird. Ein schönes Thema, mit dem man die Wähler, gerade auch die Homosexuellen in Berlin, für sich gewinnen kann. Für die Berliner CDU ist es ein schwieriges Thema, denn die Bundespartei lehnt die Homo-Ehe nach wie vor ab.

Sollte Müller tatsächlich am Freitag die Hand für die Homo-Ehe heben, dann wird Henkel das Regierungsbündnis beenden - zumal er am Sonnabend auf einem CDU-Landesparteitag als Vorsitzender wiedergewählt werden will. Er wird seinen Delegierten nicht erklären können, warum er sich von Müller so vorführen lässt.

Der ganze Leitartikel im Internet: www.morgenpost.de/142299527

Pressekontakt:

BERLINER MORGENPOST

Telefon: 030/2591-73650
bmcvd@axelspringer.de

Original-Content von: BERLINER MORGENPOST, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BERLINER MORGENPOST

Das könnte Sie auch interessieren: