BERLINER MORGENPOST

BERLINER MORGENPOST: Politischer Betrug beim Stadtwerk
Leitartikel von Joachim Fahrun

Berlin (ots) - Die SPD hat den Berlinern ein Stadtwerk versprochen, das ihnen Strom liefert und klimapolitisch aktiv ist. Man handele bereits, deshalb müsste niemand für den Volksentscheid stimmen, hieß es. Die CDU fand das zwar nicht gut, machte aber mit. Jetzt gibt es ein Ministadtwerk im Off, das so niemandem hilft. Das nennt man politischen Betrug. Und der kommt gerade von den Politikern, die nach der Abstimmungsohrfeige von Tempelhof so tun, als würden sie den Bürgerwillen ernst nehmen.

Den kompletten Leitartikel lesen Sie unter: http://www.morgenpost.de/131589419/

Pressekontakt:

BERLINER MORGENPOST
Chef vom Dienst
Telefon: 030/2591-73650
bmcvd@axelspringer.de
Original-Content von: BERLINER MORGENPOST, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BERLINER MORGENPOST

Das könnte Sie auch interessieren: