HamburgFreezers

Hamburg Freezers Presseservice: Vorbericht, DEL-Spieltag 46: Freezers ohne Drei nach Düsseldorf

Hamburg (ots) - Nach einer Woche Spielpause geht es für die Hamburg Freezers am Sonntag wieder in die Vollen. Gegner am 46. Spieltag: Die Metro Stars aus Düsseldorf. Nach dem Training am Sonnabend reist die Mannschaft von Paul Gardner nach Nordrhein-Westfalen - allerdings ohne Manning, Kuhta und Mueller an Bord. Während Paul Manning mit seiner Knöchelverletzung mehrere Wochen ausfällt und der Vertrag von Kimmo Kuhta aufgelöst wurde, trainierte Richard Mueller am Freitag schon wieder mit der Mannschaft. Allerdings soll der Flügelstürmer noch weitere Sonderschichten einlegen, bevor er endgültig in den Spielbetrieb zurückkehrt. "Die Gesamtsituation hat sich durch die Geschehnisse der letzten Tage sicherlich nicht verbessert", so Paul Gardner, der auch Jean-Marc Pelletier mit nach Düsseldorf nehmen wird. "Es ist keine leichte Aufgabe, den Ausfall einer meiner besten Verteidiger und eines Topstürmers zu kompensieren. Allerdings spürt man, dass die anderen Jungs jetzt noch enger zusammengerückt sind. Dementsprechend engagiert hat das Team am Freitag trainiert. Ich sehe durchaus Chancen, dass wir in Düsseldorf Punkte holen - zumal die letzten Spiele gegen die Metro Stars alle sehr eng waren!" Bereits drei Mal standen sich die Freezers und die DEG in der laufenden Saison gegenüber. Beide Partien in der Color Line Arena konnte Hamburg für sich entscheiden (2:1 nach Verlängerung/4:2), das Spiel in Düsseldorf verloren die Männer von Paul Gardner knapp mit 3:4. GARDNER: RESPEKT VOR DEM DÜSSELDORFER ANGRIFF "Düsseldorf hat einen relativ kleinen, dafür aber sehr ausgeglichenen Kader", sagte Paul Gardner am Freitag. "Besonders die Offensive ist stark besetzt. Dazu haben die Metro Stars mit Aubin einen hervorragenden Torhüter zwischen den Pfosten, der ihnen Spiele gewinnen kann. Wir müssen kompakt stehen, konzentriert verteidigen und geduldig unsere Chancen suchen." Gefährlichster Angreifer der DEG ist Rob Collins, der bislang 18 Tore sowie 23 Assists erzielen konnte. In der teaminternen Scorerwertung folgen Adam Courchaine (16 Treffer/24 Vorlagen) mit 40, und Daniel Kreutzer (13 Tore/26 Assists) mit 39 Punkten. Bei den Freezers führt Francois Fortier die Scorerwertung mit 39 Zählern (13 Tore/26 Vorlagen) vor Jason King (38/20/18) und Clarke Wilm (35/10/25) an. Mit einer Fangquote von je 92,8% sind Metro Star Jean-Sebastien Aubin und Freezer Bobby Goepfert die statistisch besten DEL-Torhüter. Auch in punkto Gegentorschnitt liegt Aubin mit 2,31 auf Rang eins - Goepfert steht mit 2,61 Gegentoren pro Spiel auf Platz drei dieser Wertung. STATS, SPLITTER UND REKORDE +++ Am Sonnabend trainiert das Team um 11 Uhr in der Volksbank Arena und reist anschließend per Bus nach Düsseldorf +++ Stürmer Michal Schön feierte am Freitag seinen 23. Geburtstag +++ Elia Ostwald absolviert gegen die DEG sein 150. DEL-Spiel +++ Vitalij Aab steht bei 146 DEL-Assists, Francois Fortier bei 395 DEL-Punkten +++ Sky überträgt die Partie des Freezers in Ingostadt am 11. März 2010 live und exklusiv +++ Pressekontakt: HEC GmbH Hamburg Freezers Christoph Wulf Hellgrundweg 50 22525 Hamburg Telefon: +49 (0) 40 - 38 08 35 - 134 Fax: +49 (0) 40 - 38 08 35 - 20 Mobil: 0176 - 188 188 85 E-Mail: christoph.wulf@hamburg-freezers.de Original-Content von: HamburgFreezers, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: