HamburgFreezers

Hamburg Freezers Presseservice: 2:5 - Freezers verlieren in Wolfsburg

Hamburg (ots) - Die Hamburg Freezers haben ihre Partie des 44. Spieltags mit 2:5 (1:4, 0:0, 1:1) in Wolfsburg verloren und sind nach drei Siegen in Folge erstmals wieder ohne Zähler vom Eis gegangen. Nach der frühen Hamburger Führung durch Peter Ratchuk (4.) münzten die Wolfsburger ihre Überlegenheit vor 2359 Zuschauern in Tore um: Jason Ulmer (7.) besorgte den Ausgleich, Christopher Fischer die Führung (12.), welche Ken Magowan (16./17.) per Doppelpack binnen 80 Sekunden ausbauen konnte. Auch im zweiten Abschnitt blieben die Grizzly Adams das aktivere Team, scheiterten aber mehrmals an Bobby Goepfert im Tor der Freezers. Im Schlussdrittel musste sich der Torhüter allerdings bereits nach 38 Sekunden zum fünften Mal geschlagen geben, Andreas Morczinietz (41.) setzte seinen Schuss aus der Drehung exakt ins lange Eck. Mathieu Biron (55.) betrieb kurz vor dem Ende lediglich Ergebniskosmetik. Am Montag haben die Freezers kein Training, am Dienstag trainiert das Team von Paul Gardner um 10.30 Uhr in der Volksbank Arena. Das nächste Spiel steigt am Sonntag, 31. Januar um 18.30 Uhr bei den DEG Metro Stars. Toni Krinner (Trainer Grizzly Adams Wolfsburg): "Wir sind mit diesem Wochenende sehr zufrieden, haben alle sechs Punkte geholt. Heute war meine Mannschaft über 60 Minuten die bessere, wir haben Hamburg kaum eine Chance gelassen - in punkto Zweikampfverhalten, Passspiel und Laufbereitschaft haben wir dominiert. Wenn es heute etwas zu kritisieren gibt, dann ist es vielleicht die Chancenverwertung." Paul Gardner (Trainer Hamburg Freezers): "Gratulation an Wolfsburg, die Grizzly Adams haben völlig verdient gewonnen. Nach unserem Tor waren sie hungriger, haben mit mehr Tempo und Laufbereitschaft gespielt. Unser Versuch zur Aufholjagd kam viel zu spät!" Bobby Goepfert (Torhüter Hamburg Freezers): "Wahrscheinlich hätte ich heute wieder überragend halten müssen, damit wir hier eine Chance gehabt hätten. Meine Leistung war nur Durchschnitt, doch wir gewinnen und verlieren zusammen. Bei den Gegentreffen im ersten Drittel sah ich natürlich etwas unglücklich aus und habe mich teilweise selbst gefragt, wie die Scheibe ins Netz gelangen konnte. Ich bin allerdings mehr von der Niederlage als von meiner eigenen Leistung enttäuscht." Endergebnis: Grizzly Adams Wolfsburg - Hamburg Freezers 5:2 (4:1, 0:0, 1:1) Aufstellungen: Grizzly Adams Wolfsburg: Dshunussow (Reimer) - Martinovic, Traynor; Sloan, Rekis; Fischer, Alavaara; Genze - Morczinietz, Green, Höhenleitner; Laliberte, Hospelt, Milley; Magowan, Ulmer, Furchner; Krestan, Sulkovsky, Mc Ilveen - Trainer: Toni Krinner Hamburg Freezers: Goepfert (Bartels) - Dotzler, Karalahti; Manning, Walter; Ratchuk, Biron; Retzer - Fortier, Wilm, Aab; King, Ostwald, Tripp; Kuhta, Barta, Pielmeier; Brandl, Loppi, Schön - Trainer: Paul Gardner Tore: 0:1 - 3:19 - Ratchuk (Aab, Wilm) - EQ 1:1 - 6:49 - Ulmer (Furchner, Green) - EQ 2:1 - 11:44 - Fischer (Magowan, Ulmer) - EQ 3:1 - 15:01 - Magowan (Alavaara, Fischer) - EQ 4:1 - 16:21 - Magowan (Ulmer, Green) - PP1 5:1 - 40:38 - Morczinietz - EQ 5:2 - 54:00 - Biron (Karalahti, Goepfert) - EQ Strafen: Wolfsburg: 4 Minuten - Hamburg: 8 Minuten Schüsse: Wolfsburg: 35 (12 - 13 - 10) - Hamburg: 32 (8 - 10 - 14) Schiedsrichter: Rick Looker (Sochiera, Ratz) Zuschauer: 2359 Pressekontakt: HEC GmbH Hamburg Freezers Christoph Wulf Hellgrundweg 50 22525 Hamburg Telefon: +49 (0) 40 - 38 08 35 - 134 Fax: +49 (0) 40 - 38 08 35 - 20 Mobil: 0176 - 188 188 85 E-Mail: christoph.wulf@hamburg-freezers.de Original-Content von: HamburgFreezers, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: