HamburgFreezers

Hamburg Freezers Presseservice: Freezers besiegen Krefeld Pinguine mit 5:0

    Hamburg (ots) - Die Hamburg Freezers haben ihre Partie des 41. Spieltags mit 5:0 (4:0, 1:0, 0:0) bei den Krefeld Pinguinen gewonnen  Vor 2350 Zuschauern im Krefelder KönigPALAST schossen Elia Ostwald in Unterzahl, Francois Fortier und zwei Mal Kimmo Kuhta bereits im ersten Drittel eine klare 4:0-Führung für die Hamburger herrrrraus, bei denen Richard Mueller nach seiner Leistenverletzung Mitte November zum ersten Mal wieder dabei war. Jason King hatte noch die Chance, die Führung der Freezers nach einem Penalty zu erhöhen. Der Topscorer der Hamburger traf jedoch nur den Pfosten. Den verdienten 5:0-Endstand für die Gäste besorgte Francois Fortier mit seinem zweiten Treffer nach acht Minuten im zweiten Spielabschnitt, in dem die Pinguine zwar noch einmal ihre Angriffsbemühungen verstärkten, die Freezers aber selten ernsthaft in Gefahr bringen konnten. Im letzten Drittel fahren die Freezers einen Gang zurück verteidigen geschickt hinter der eigenen Grundlinie und bleiben dabei bis zur letzten Sekunde mit schnellen Kontern gefährlich. Das nächste Spiel der Freezers steigt bereits am Donnerstag: Um 19.30 Uhr sind dann die Hannover Scorpions zu Gast in der Color Line Arena. Tickets für das Nordderby gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen, unter der Tickethotline 01805 / 208 408 (14 Cent/Minute, Handytarife können abweichen) sowie über die Homepage der Hamburg Freezers.

    Rick Adduono (Trainer Krefeld Pinguine): "Glückwunsch an Paul. Sein Torhüter war heute der Schlüssel zum Erfolg. Wir müssen noch besser arbeiten. Unsere Ausfälle sind keine Ausrede. Wir wollten die Partie hier gewinnen. Jetzt schauen wir auf das nächste Spiel.."

    Paul Gardner (Trainer Hamburg Freezers): "Ich bin sehr glücklich über diesen Sieg. Es waren drei enorm wichtige Punkte für uns. Nach der frühen und deutlichen Führung konnten wir etwas relaxter aufspielen. Das ganze Team war sehr diszipliniert. Bobby Goepfert hat sehr gut gehalten Jetzt müssen wir zu Hause gegen Hannover nachlegen."

    Endergebnis: Krefeld Pinguine - Hamburg Freezers 0:5 (0:4, 0:1, 0:0)

    Aufstellungen:

    Krefeld Pinguine: Langkow (Kovacic) - Rourke, Fahey; Schopper; Grönvall; Akdag, Cespiva - Globke, Stephens, Endraß; Blank, Driendl, Vasiljevs; Huebscher, Verwey, Noebells; Riefers - Trainer: Rich Adduono

    Hamburg Freezers: Goepfert (Bartels) -  Dotzler, Karalahti; Retzer, Walter; Ratchuk, Biron; Schön - Fortier, Wilm, Aab; Kuhta, Barta, Pielmeier; King, Ostwald, Tripp; Brandl, Loppi, Mueller - Trainer: Paul Gardner

    Tore:

    0:1 - 1:18 - Kuhta (Ratchuk, Wilm) - PP1 0:2 - 13: 58 - Ostwald (Biron, Tripp) - SH1 0:3 - 17:26 - Fortier (Ratchuk, Wilm) - EQ 0:4 - 19:39 - Kuhta - EQ

    0:5 - 28:00 - Fortier (Wilm, Karalahti) - EQ

    Strafen: Krefeld: 6 Minuten - Hamburg: 12 Minuten

    Schüsse: Krefeld: 41 (7 - 12 - 22) - Hamburg: 29 (11 - 11 - 7)

    Schiedsrichter: Georg Jablukov, Lars Brüggemann (M. Mosler, M. Starke)

    Zuschauer: 2.350

Pressekontakt:
HEC GmbH Hamburg Freezers
Heiko Pump
Pressesprecher

Hellgrundweg 50
22525 Hamburg

Telefon: +49 (0) 40 - 38 08 35 - 124
Fax:        +49 (0) 40 - 38 08 35 - 20
Mobil:    0176 - 188 188 81

E-Mail: heiko.pump@hamburg-freezers.de

 

Original-Content von: HamburgFreezers, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: HamburgFreezers

Das könnte Sie auch interessieren: