HamburgFreezers

Hamburg Freezers Presseservice: Freezers verlieren Nordderby in Hannover mit 1:5

    Hamburg (ots) - Die Hamburg Freezers haben das Nordderby gegen die Hannover Scorpions am Sonntagnachmittag mit 1:5 (0:1, 0:1, 1:3) verloren. Nur einen Tag nach dem 4:2-Heimerfolg über die DEG musste das Team von Trainer Paul Gardner trotz guter kämpferischer Leistung erneut eine  Niederlage einstecken und bleibt damit im Tabellenkeller. 8029 Zuschauer, unter ihnen rund 700 mitgereiste Freezers-Fans, sahen eine von beiden Seiten leidenschaftlich geführte Partie des 34.Spieltages, die nach einem Defekt der Eismaschine mit rund sieben Minuten Verspätung begann. Hannover startete sofort druckvoll und ging in der sechsten Minute durch den Treffer von Festerling (Zuspiel Sascha Goc ) mit 1:0 in Front. In der Folgezeit hatten die Gastgeber mehrere Möglichkeiten ihre Führung auszubauen, scheiterten jedoch immer wieder am Hamburger Schlussmann Bobby Goepfert. Erst gegen Ende des ersten Drittels kamen die Freezers besser ins Spiel. Im zweiten Abschnitt drängten die Freezers auf den Ausgleich doch Kuhta, Wilm und Tripp scheiterten entweder am Pfosten oder an Hannovers guten Torhüter Szuper. Die Scorpions  blieben stets mit Kontern gefährlich und kamen in der 26. Minute durch Dolak zum 2:0. Im letzten Drittel gelang Dolak (46. Minute) und Herperger (47.) innerhalb von nur einer Minute die vorentscheidende 4:0-Führung für die Mannschaft von Trainer Hans Zach. Clarke Wilms Treffer zum 1:4 in der 52.Minute kam für die Hamburger zu spät, um dem Spiel noch einmal eine Wende zu geben. Viereinhalb Minuten vor dem Ende der Partie markierte Herperger den 5:1-Endstand für die Niedersachsen.

    Hans Zach (Trainer Hannover Scorpions): "Das war unser bislang bestes Heimspiel. Ich bin stolz auf meine Mannschaft, die unseren Fans noch ein verspätetes Weihnachtsgeschenk gemacht hat. Wir haben uns vom letzten auf den zweiten Tabellenplatz hoch gekämpft."

    Paul Gardner (Trainer Hamburg Freezers): "Glückwunsch an Hannover. Wir waren heute nicht konzentriert genug, um hier zu gewinnen. Wir werden aber nicht aufgeben und weiter kämpfen."

    Endergebnis: Hannover Scorpions - Hamburg Freezers 5:1 (1:0, 1:0, 3:1)

    Aufstellungen:

    Hannover Scorpions: Szuper (Scott ) - Brimanis, Köttstorfer; S. Goc, Reiß; N. Goc, Köppchen - Mitchell, Herperger, Dzieduszycki; Dolak, Vikingstad, Kathan; Wolf, Hlinka, Mondt; Festerling, Baumgartner, Blank - Trainer: Hans Zach

    Hamburg Freezers: Goepfert (Bartels) - Dotzler, Karalahti; Manning, Walter; Retzer, Biron;  Ratchuk - Fortier, Wilm, King; Kuhta, Barta, Pielmeier; Brandl, Loppi, Tripp; Schön, Ostwald, Aab - Trainer: Paul Gardner

    Tore:

    1:0 - 5:44 - Festerling (S. Goc, Vikingstad) - EQ 2:0 - 25:26 - Dolak (Kathan, Reiß) - EQ 3:0 - 45:32 - Dolak (Mitchell, Vikingstad) - EQ 4:0 - 46:27 - Herperger - EQ 4:1 - 51:58 - Wilm (Barta, King) - PP1 5:1 - 55:37 - Herperger (Köttstorfer) - PP1

    Strafen: Hannover: 6 Minuten - Hamburg: 10 Minuten

    Schüsse: Hannover: 36 (8- 11 -7) - Hamburg: 28 (9 - 8 - 11)

    Schiedsrichter:  Heiko Dahle (A. Kowert, R. Schelewski)

    Zuschauer: 8029

Pressekontakt:
HEC GmbH Hamburg Freezers
Heiko Pump
Pressesprecher

Hellgrundweg 50
22525 Hamburg

Telefon: +49 (0) 40 - 38 08 35 - 124
Fax:        +49 (0) 40 - 38 08 35 - 20
Mobil:    0176 - 188 188 81

E-Mail: heiko.pump@hamburg-freezers.de

 

Original-Content von: HamburgFreezers, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: HamburgFreezers

Das könnte Sie auch interessieren: