HamburgFreezers

Hamburg Freezers Presseservice: Freezers treten zum Kellerduell in Straubing an - Manning weiter fraglich

Hamburg (ots) - Zum Duell des 31. Spieltags treten die Hamburg Freezers am Freitagabend um 19.30 Uhr in Straubing an. Mit einem Sieg können die Männer von Paul Gardner fünf Punkte zwischen sich und Tabellenplatz 15 bringen. Allerdings wird Hamburgs Trainer gegen die Tigers auf einige Spieler verzichten müssen. John Tripp ist aufgrund seiner Sperre erst am Sonntag wieder spielberechtigt, Mueller und Pelletier fallen mit ihren Leistenverletzungen noch längere Zeit aus. Dafür stand Paul Manning am Donnerstag erstmals wieder auf dem Eis. Ob der Kanadier allerdings mit nach Bayern reist, wird sich erst am Freitagmorgen entscheiden. "Ich fühle mich noch nicht zu einhundert Prozent fit, trotzdem würde ich dem Team gern helfen", so der Verteidiger. "Wir werden am Freitag sehen, ob es geht." Manning war am vergangenen Sonntag mit dem Kopf voran in die Bande gecheckt worden und musste die Partie mit einer Nackenverletzung beenden. Bei den Straubing Tigers fehlen nach wie vor Christian Retzer (Kreuzbandriss), Thomas Wilhelm (Lungenentzündung) und Tobias Draxinger (Knie). Als überzählige Ausländer werden Mike Bales und Ryan Ramsay auf der Tribüne Platz nehmen müssen. GARDNER RICHTET DEN FOKUS AUF DIE DEFENSIVE "Für uns ist momentan jede Partie immens wichtig", stellte Gardner vor dem Duell des 14. gegen den 15. der DEL klar. "Da ist es egal, ob wir nun in Straubing spielen oder, wie am Sonntag, auf Berlin treffen. Wir müssen schnell Punkte sammeln und uns aus dem Keller kämpfen. Unser Fokus wird zunächst auf die Defensivarbeit gerichtet sein: Vorne sind wir immer für ein paar Treffer gut, vor dem eigenen Tor müssen wir uns steigern!" In dieser Saison gab es bereits drei Duelle der beiden Teams. Am ersten Spieltag gewannen die Freezers mit 6:0 in der Color Line Arena, es folgte ein 5:3-Auswärtssieg am 16. Oktober. Den letzten Vergleich vor zwei Wochen entschieden allerdings die bayrischen Gäste: Beim 4:3 entführten die Tigers alle drei Punkte aus der Hansestadt. Dieser Sieg vom 26. Spieltag war der einzige Straubinger Erfolg in den letzten sieben Partien, die Freezers konnten seit fünf Spielen nicht mehr gewinnen. TOPSCORER: MAPLETOFT VS. KING Punktbester Spieler der Tigers ist Justin Mapletoft (17 Punkte/7 Tore/10 Assists) vor Eric Meloche (15/8/7) und Chad Bassen (15/6/9). Bei den Freezers führt Jason King (27/14/13) die Wertung vor Francois Fortier (24/7/17) und John Tripp (22/12/10) an. Markus Janka, der am Freitag das Straubinger Tor hüten wird, kommt bislang auf einen Gegentorschnitt von 3,24 und eine Fanquote von 89,3%. In seinem ersten und bislang einzigen Spiel für die Freezers hielt Bobby Goepfert 92,3 % der Kölner Schüsse und verließ mit einem Gegentorschnitt von 3,05 das Eis. Schiedsrichter der Partie des 31. Spieltags sind Richard Schütz und Stefan Vogl. Die Linienrichter heißen Markku Büse und Christian Höck. STATS, SPLITTER UND REKORDE +++ Am Freitag fliegen die Freezers um 10 Uhr mit LH 045 nach München. Der Rückflug mit LH 044 ist für Sonnabend, 10.30 Uhr vorgesehen. Ankunft in Hamburg: 11.50 Uhr +++ Clarke Wilm steht bei 46 DEL-Assists, Jason King bei 48 DEL-Punkten, Martin Walter bei 46 DEL-Punkten +++ Nächstes Spiel: Sonntag, 20. Dezember, 14.30 Uhr: Hamburg Freezers - Eisbären Berlin (ab 14.15 Uhr live auf SKY) +++ Für das Spiel gegen den amtierenden deutschen Meister und Tabellenführer der DEL sind bislang 6500 Tickets verkauft worden +++ Pressekontakt: HEC GmbH Hamburg Freezers Christoph Wulf Hellgrundweg 50 22525 Hamburg Telefon: +49 (0) 40 - 38 08 35 - 134 Fax: +49 (0) 40 - 38 08 35 - 20 Mobil: 0176 - 188 188 85 E-Mail: christoph.wulf@hamburg-freezers.de Original-Content von: HamburgFreezers, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: