HamburgFreezers

Hamburg Freezers Presseservice: Vorbericht: Freezers reisen nach Köln - King kehrt zurück - "Schoolday" gegen Wolfsburg

    Hamburg (ots) - Am 24. DEL-Spieltag treffen die Hamburg Freezers in Köln auf die Haie. Mit an Bord des Lufthansa-Fluges 094 wird am Freitagmorgen auch Jason King sein: Der Topscorer konnte am Donnerstag nach einwöchiger Pause wieder am Mannschaftstraining teilnehmen und hat seine Hüftverletzung auskuriert. Hinter den Einsätzen von Jere Karalahti und Thomas Pielmeier steht hingegen noch ein Fragezeichen.

    "Die beiden konnten am Donnerstag aufgrund eines grippalen Infekts nicht am Training teilnehmen", informierte Trainer Paul Gardner nach der Übungseinheit. "Es ist wie verhext - kaum meldet sich ein Spieler gesund, fällt ein anderer aus. Ich hoffe, dass wir wenigstens einen der beiden wieder fit bekommen!" Auf einen erneuten Einsatz von Förderlizenzspieler Thorben Saggau verzichtet das Trainerteam, Martin Walter, Richard Mueller und Semen Glusanok fehlen ohnehin noch längere Zeit.

    Auch in Köln plagt man sich mit Verletzungssorgen: Bei den Haien fehlen Kapitän Mirko Lüdemann (Bauchmuskelverletzung) und Stürmer Christoph Ullmann (Knieverletzung). Angreifer Norman Hauner steht nach seiner Krankheit wieder zur Verfügung, der Einsatz von Torwart Lars Weibel (Bauchmuskelverletzung) ist hingegen fraglich.

    HAIE: NUR ZWEI SIEGE AUS DEN LETZTEN ELF SPIELEN

    Nach einem vielversprechenden Saisonstart gerieten die Haie in den letzten Wochen in einen Abwärtsstrudel: Von den letzten elf Partien wurden nur zwei gewonnen, mit 85 Gegentoren stellt der Tabellen-Elfte die schwächste Verteidigung der Deutschen Eishockey Liga. "Die Defensive ist unsere wichtigste Baustelle", gibt Haie-Trainer Igor Pavlov zu. "Wir haben zu viele Gegentore kassiert, müssen kompakter stehen, taktisch diszipliniert sein und hart auf den Körper spielen!"

    Auch Gardner hat die Schwachstelle erkannt: "Die Haie waren hinten zuletzt etwas anfällig. Ich hoffe, dass sich für uns einige gute Möglichkeiten ergeben. Schön, dass Jason King zurückkehrt - er ist für solche Situationen genau der richtige Mann. Wir nehmen Köln allerdings in keiner Weise auf die leichte Schulter: Die Mannschaft hat vier gute Reihen und kämpft immer bis zum Schluss. Wir sollten gewarnt sein, denn das Team will sich vor heimischem Publikum mit Sicherheit rehabilitieren!"

    OBACHT VOR BARTEK, CIERNEK UND FROSCH

    Besonderes Augenmerk sollten die Freezers auf das Trio Bartek, Ciernek und Frosch richten. Die drei Stürmer haben bereits die 20-Punkte-Marke durchbrochen, Martin Bartek (12 Tore/13 Vorlagen) führt die Wertung vor Ivan Ciernek (10 Tore/10 Assists) und Dusan Frosch (5 Treffer/15 Vorlagen) an.

    Bei den Freezers steht Jason King mit 22 Punkten (12 Tore/10 Vorlagen) auf Rang eins der Scorerwertung. Francois Fortier (17 Punkte/5 Treffer/12 Assists) und Clarke Wilm (15 Punkte/4 Tore/11 Vorlagen) folgen auf den Plätzen.

    Schiedsrichter der Partie des 24. Spieltags sind Willi Schimm und Alexey Ravodin, die Linienrichter heißen Andreas Kowert und Robert Schelewski.

    "SCHOOLDAY" GEGEN WOLFSBURG

    Das Heimspiel am Sonntag gegen die Grizzly Adams Wolfsburg (14.30 Uhr, Color Line Arena) steht ganz im Zeichen der Nachwuchsfans aus Hamburg und dem Umland. Beim "Schoolday" zahlen Schülerinnen und Schüler nur fünf Euro Eintritt, erwachsene Begleiter (ab einer Gruppenstärke von 10 Personen) erhalten die Karten für zehn Euro. Das Angebot gilt für die Kategorien C bis F und ist über die Homepage der Freezers, unter der Tickethotline 01805 / 208 408 (14 Cent/Minute, Handytarife können abweichen), an der Tageskasse (ab zwei Stunden vor Spielbeginn) sowie im Fanshop buchbar. Bereits 7500 Fans haben sich ihr Ticket für das erste Nordderby der Saison gesichert.

    Bevor die DEL-Profis ab 14.30 Uhr um Punkte kämpfen, zeigen junge Nachwuchstalente der Freezers ihr Können auf dem Eis. Die Kinder (6-8 Jahre) treten vor dem Warm-up in zwei Teams gegeneinander an. Für den musikalischen Live-Act stehen beim Schoolday "International Records": Das Hamburger Hip-Hop-Projekt singt deutsche Texte und hat sich in und um Hamburg bereits eine große Fangemeinde erobert. Die Gruppe um Luca Pump (16), Manou Otolski (16), Steven Strauss (16) und Iso Beganovic (21) holte sich in diesem Jahr auf Fehmarn den Titel "Inselstar 2009".

    Spannend wird es, wenn Vertreter zweier Schulen gegeneinander um den Titel "Hamburg Freezers Schoolday Champion 2009" (HFSDC) antreten. Die Teilnehmer müssen sich in vier verschiedenen Disziplinen messen. Dabei sind Geschicklichkeit, Schnelligkeit und Wissen gefragt. Der Sieger gewinnt einen Wanderpokal und eine Doppelloge zu einem Freezers-Heimspiel.

    In der ersten Spielpause verwandeln Models der Freezers-Partnerschule Hegholt den Planet Ice in einen Catwalk und präsentieren ihre mit Unterstützung der Otto Group entworfene Schulkleidung. Rockig wird es noch einmal nach dem Spiel: Dann treten im "On Stage" die bei den Fans bereits bekannten "Freezys" auf. Wer selbst aktiv sein möchte, der kann - ebenfalls nach dem Spiel im On Stage - seinen Mut beim Karaoke-Singen beweisen. Viel zu sehen und zu erleben gibt es auch in den Umläufen. Dort präsentieren Vereine und Organisationen ihre Aktivitäten wie z.B. das Projekt "fit for future", Kinderschminken, Playstation-Wettbewerb und eine große Tombola mit tollen Preisen zugunsten der Aktion "fit in fair play" gegen Gewalt an Schulen. Die Lose zum Preis von zwei Euro gibt es am Fanstand im Bereich U11/12.

Pressekontakt:
HEC GmbH Hamburg Freezers
Christoph Wulf
Hellgrundweg 50
22525 Hamburg

Telefon: +49 (0) 40 - 38 08 35 - 134
Fax:        +49 (0) 40 - 38 08 35 - 20
Mobil:    0176 - 188 188 85

E-Mail: christoph.wulf@hamburg-freezers.de

Original-Content von: HamburgFreezers, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: HamburgFreezers

Das könnte Sie auch interessieren: