HamburgFreezers

Hamburg Freezers Presseservice: Vorbericht Freezers vs. Ingolstadt: Raus aus dem Keller!

Hamburg (ots) - Am morgigen Freitag (19.30 Uhr, Color Line Arena) empfangen die Hamburg Freezers am 11. DEL-Spieltag den ERC Ingolstadt. Beim Duell der beiden Tabellennachbarn kann Trainer Paul Gardner wieder auf Richard Mueller zurückgreifen, der zuletzt wegen muskulärer Probleme pausieren musste. Somit stehen Hamburgs Trainer vier volle Angriffsreihen zur Verfügung. MUELLER KEHRT ZURÜCK "Ich bin froh, dass neben Alex Barta niemand ausfällt und freue mich über die Rückkehr von Richard", so Gardner am Donnerstag. "Er hat am Mittwoch und Donnerstag das Mannschaftstraining mitgemacht und keine Probleme mehr. Natürlich werden wir ihn dosiert einsetzen, doch allein mit seiner Schnelligkeit ist unser Angriffsspiel vielfältiger!" Vor dem Spiel belegen die Hamburg Freezers mit neun Punkten Rang 14, Ingolstadt steht mit gleicher Punktzahl einen Platz besser da. Mit einem Sieg wollen die Freezers an ihrem Tabellennachbarn vorbeiziehen und den Tabellenkeller verlassen. "Der Sieg über Nürnberg hat uns Selbstvertrauen gegeben und den Jungs verdeutlicht, dass man für jedes Spiel auch unter der Woche hart arbeiten muss. Dementsprechend intensiv waren die vergangenen Trainingseinheiten. Ich bin zuversichtlich, dass wir den Schwung mit in das Spiel nehmen und unseren zweiten Heimsieg in Folge feiern können", so Gardner. STATISTIK: THOMAS GREILINGER UND INGOLSTADTS POWERPLAY IN BESTFORM - CLYMER VOR DEBÜT - KING HAMBURGS BESTER SCORER Die Panther aus Ingolstadt mussten am vergangenen Sonntag eine 2:3-Heimniederlage gegen Tabellenschlusslicht Straubing einstecken. Ihre Punkte holten die Männer von Bob Manno bei zwei Siegen gegen Augsburg (6:5/7:2) und am ersten Spieltag gegen die DEG Metro Stars (5:2). Topscorer des ERC ist Thomas Greilinger mit 13 Punkten (7 Tore/6 Vorlagen), der damit bislang die drittmeisten Treffer in der Deutschen Eishockey Liga erzielen konnte. In der internen Wertung folgen dem Stürmer Bob Wren (1 Tor/10 Assists) und Pat Kavanagh (2 Tore/7 Vorlagen), der in Hamburg allerdings gesperrt fehlen wird. Dafür wird Neuzugang Ben Clymer sein Debüt für die Panther in der Color Line Arena feiern. Der ehemalige NHL-Verteidiger (454 Spiele) stand im vergangenen Jahr in der KHL bei Dynamo Minsk unter Vertrag und landete am Mittwoch in seiner neuen Heimat Bei den Freezers führt nach wie vor Jason King (6 Tore/5 Assists) die Scorerwertung vor Alexander Barta (2 Tore/4 Vorlagen) und Jere Karalahti (1 Tor/5 Assists) an. Mit 91,3% gehaltenen Schüssen ist Jean-Marc Pelletier momentan fünfbester Keeper der Liga. Sein Gegenüber, Nationaltorhüter Dimitri Pätzold, belegt mit 90,3% Rang elf der Wertung. Besonderes Augenmerk sollten die Freezers auf das Powerplay der Panther legen. Mit mindestens einem Mann mehr auf dem Eis erzielte der ERC bereits 14 Tore und nutzte exakt 28% seiner Überzahlsituationen. Dafür glänzen die Hamburger mit weniger Spielern: 84,21% aller Unterzahlsituationen überstanden die Norddeutschen ohne Gegentor und stehen in dieser Statistik in den Top Five der Liga. 6500 TICKETS ABGESETZT Für die Partie des 11. DEL-Spieltags wurden im Vorverkauf 6500 Tickets abgesetzt. Karten gibt es noch an allen bekannten Vorverkaufsstellen, über die Homepage der Hamburg Freezers sowie unter der Tickethotline 01805 - 208 408 (14 Cent pro Minute, Handytarife können abweichen). Die Kassen der Color Line Arena haben am Spieltag ab 17.30 Uhr geöffnet. STATS, SPLITTER UND REKORDE +++ Schiedsrichter am Freitag: Steffen Klau, Daniel Ratz, Gregor Sochiera +++ Die anderen Partien des 11. Spieltags: Iserlohn - Kassel (am Donnerstag live auf SKY), Mannheim - Straubing, Nürnberg - Augsburg, Köln - Wolfsburg, Krefeld - Hannover, Berlin - Frankfurt +++ Im Rahmen der Tripp-Charity wird ein von der Mannschaft unterschriebenes Barta-Trikot verlost. Aktueller Stand der Charity: 4479,25 Euro +++ Thomas Pielmeier absolviert gegen Ingolstadt sein 150. DEL-Spiel, Richard Mueller steht bei 47 DEL-Toren, John Tripp bei 97 DEL-Assists, Peter Ratchuk bei 197 DEL-Punkten +++ Am Sonntag (18.30 Uhr) treten die Freezers am 12. DEL-Spieltag in Kassel an +++ Das nächste Heimspiel der Freezers steigt am Donnerstag, 22. Oktober um 19.30 Uhr gegen Mannheim (live auf SKY) +++ Alex Barta ist am Sonnabend ab 15 Uhr live zu Gast in der Sendung "Sport und Hits" auf NDR 90,3. Die Sportsendung wird moderiert von Stefan Grothoff +++ Am Sonnabend trainieren die Freezers um 11 Uhr in der Volksbank Arena +++ Am Sonntag reist das Team um 11.30 Uhr per Bus nach Kassel. Rückkehr direkt nach dem Spiel +++ Pressekontakt: HEC GmbH Hamburg Freezers Christoph Wulf Hellgrundweg 50 22525 Hamburg Telefon: +49 (0) 40 - 38 08 35 - 134 Fax: +49 (0) 40 - 38 08 35 - 20 Mobil: 0176 - 188 188 85 E-Mail: christoph.wulf@hamburg-freezers.de Original-Content von: HamburgFreezers, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: