HamburgFreezers

Hamburg Freezers Presseservice: Freezers besiegen Füchse mit 5:2 - Fortier und Wilm treffen doppelt

Hamburg (ots) - Die Hamburger Freezers haben am Sonntagnachmittag ihr Heimspiel gegen die Füchse Duisburg verdient mit 5:2 gewonnen. Bereits nach 90 Sekunden traf Fortier vor 6537 Zuschauern in der Color Line Arena zur frühen Führung, Wilm (14.) besorgte das 2:0 für überlegene Hamburger. Die Füchse präsentierten sich im ersten Drittel ohne jegliche Torgefahr, etwas überraschend fiel daher auch der Anschluss durch Selivanov (20.) kurz vor dem Wechsel. Im Mitteldrittel trat Hamburg dann wieder konsequenter auf und daraus resultierend erhöhte Francois Fortier (26.) auf 3:1. Das 4:1 besorgte Sarno (45.), den fünften Hamburger Treffer erzielte Kapitän Clarke Wilm (53.). In Minute 55 betrieb Alexandrov in Überzahl lediglich Ergebniskosmetik für enttäuschende Duisburger. Am Montag haben die Freezers trainingsfrei, das nächste Spiel bestreiten die Männer von Bill Stewart am Freitag um 19.30 Uhr bei den Grizzly Adams Wolfsburg. Dieter Hegen (Trainer Füchse Duisburg): "Glückwunsch an Hamburg! Die Freezers waren uns in allen Belangen total überlegen. Der Sieg geht auch in der Höhe in Ordnung!" Bill Stewart (Trainer Hamburg Freezers): "Jedes Spiel gegen Duisburg ist schwer. Lang hat ein gutes Spiel gemacht, wir waren jedoch sehr geduldig. In Zukunft brauchen wir dennoch ausgeglichenere Reihen. Wilm und Fortier haben heute stark gespielt!" Aufstellungen: Hamburg Freezers: Pelletier (Güttner) - Delmore, Blanchard; Karalahti, Manning; Retzer, Leask - Smyth, Sarno, Ostwald; Aab, Wilm, Fortier; Mueller, Brigley, Tripp; Pielmeier, Sommerfeld, Schmidle - Trainer: Bill Stewart Füchse Duisburg: Lang (Kauhanen) - Berry, Grand-Pierre; Kunce, Jasecko; Hilpert, Bader - Alexandrov, Ask, Selivanov; Potulny, Alinc, Cox; Sup, Tkaczuk, Schenkel; Kozhevnikov, Taube; Kostyrev - Trainer: Dieter Hegen Tore: 1:0 - 1:30 - Fortier (Aab, Manning) - EQ 2:0 - 13:01 - Wilm (Fortier, Leask) - EQ 2:1 - 19:18 - Selivanov (Ask, Alexandrov) - EQ 3:1 - 25:20 - Fortier (Wilm, Aab) - EQ 4:1 - 44:44 - Sarno (Smyth, Leask) - EQ 5:1 - 52:51 - Wilm (Aab, Karalahti) - EQ 5:2 - 54:49 - Alexandrov (Ask, Selivanov) - PP1 Schüsse: Hamburg 33 (10, 11, 12) - Duisburg 32 (9, 15, 8) Strafen: Hamburg 12 Minuten - Duisburg 2 Minuten Schiedsrichter: Alfred Hascher Zuschauer: 6537 Pressekontakt: HEC GmbH Hamburg Freezers Pressestelle Christoph Wulf Telefon: 040 - 547 18 434 Fax:     040 - 547 18 420 E-Mail: christoph.wulf@hamburg-freezers.de Original-Content von: HamburgFreezers, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: