Shell Deutschland Oil GmbH

Shell und Siemens vereinbaren gemeinsame Zukunft im Solarstromgeschäft

    Hamburg (ots) - Shell Renewables, London, und Siemens Solar GmbH,
München, haben über die Zusammenführung ihrer Solaraktivitäten
Einigung erzielt. Shell und Siemens betrachten diese Kooperation als
ein wesentliches Element, um das Erreichen ihrer ehrgeizigen Ziele in
der Solarenergie zu beschleunigen. Sofern die Genehmigungen der
zuständigen Gremien und Behörden rechtzeitig erteilt werden, wird das
Gemeinschaftsunternehmen unter dem neuen Namen "Siemens und Shell
Solar GmbH" Anfang April 2001 starten.
    
    Diese Vereinbarung ist das Ergebnis der Verhandlungen, die Siemens
und Shell Anfang Dezember bekannt gaben. Shell wird zunächst seine
deutschen Solaraktivitäten (die Solarzellenfabrik in Gelsenkirchen
und die Vertriebsorganisation) sowie eine Finanzeinlage  einbringen.
Dafür erwirbt Shell neu ausgegebene Anteile an der Siemens Solar
GmbH. Die neuen Beteiligungsverhältnisse sehen wie folgt aus: Siemens
AG 34 Prozent, E.ON Energie AG 33 Prozent und Shell 33 Prozent. Shell
wird sein restliches Solargeschäft bis spätestens Ende 2002
einbringen.
    
    Zwei Geschäftsführer werden das Unternehmen gemeinsam leiten:
Gernot Oswald, zur Zeit Geschäftsführer von Siemens Solar, und
Philippe de Renzy Martin, der Chef von Shell Solar. "Dieses Joint
Venture unterstreicht Shells Engagement, die Solarenergie
voranzubringen", sagte Philippe de Renzy Martin. "Als führendes und
erfahrenes Energieunternehmen sind wir davon überzeugt, dass der
geschäftliche Erfolg die beste Methode ist, die Solarenergie zu einem
bedeutenden Teil des Energiemixes zu machen. Der Zusammenschluss
dieser beiden erfahrenen Solarfirmen wird diesen Erfolg ermöglichen."
Gernot Oswald erklärte: "Diese Zusammenarbeit wird unsere jeweiligen
Stärken, die sich hervorragend ergänzen, wirkungsvoll bündeln. Sie
wird unser Wachstum beschleunigen und es uns ermöglichen, bei der
weltweiten Einführung der Solarenergie noch schneller voranzukommen."
    
    Die Siemens Solar GmbH ist ein Gemeinschaftsunternehmen der
Siemens AG und der    E.ON Energie AG. Die Gesellschaft ist ein
weltweit führendes Unternehmen gemessen an der installierten
Gesamtleistung von Solarstrom-Anlagen. Siemens Solar vertreibt seine
Produkte in über 90 Ländern und beschäftigt weltweit rund 600
Mitarbeiter.
    
    Shell entwickelt und vermarktet Solarzellen, -module, -systeme und
bietet auch Serviceleistungen an. Produktionsstätten werden in
Deutschland, den Niederlanden, Indien und Japan betrieben.
Vertriebsgesellschaften hat Shell in Deutschland, den Niederlanden,
Indien, Sri Lanka, den Philippinen und Südafrika aufgebaut.
    
ots Originaltext: Deutsche Shell AG
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bei der Deutschen Shell
Rainer Winzenried
Telefon: 040-63245650 oder 040-63245290

Original-Content von: Shell Deutschland Oil GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Shell Deutschland Oil GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: