Shell Deutschland Oil GmbH

Schwefelfreier Kraftstoff: Absatz verdoppelt

Hamburg (ots) - Shell Optimax, der schwefelfreie Premium-Kraftstoff aus der Shell Forschung mit einem neuen Additiv zum Schutz des Motors und einer erhöhten Oktanzahl von 99, erfreut sich immer größerer Zustimmung. Sein Anteil am Gesamtabsatz aller Benzinsorten der Deutschen Shell liegt inzwischen bei neun Prozent. Im Vergleich zu der Sorte Superplus, die durch das schwefelfreie Shell Optimax ersetzt wurde, bedeutet das eine Verdopplung des Absatzes. Dies teilte heute die Deutsche Shell GmbH, Hamburg, anläßlich der Markteinführung des VW Lupo FSI in Wolfsburg mit. Der Kraftstoff wurde in Zusammenarbeit mit Volkswagen entwickelt. Volkswagen empfiehlt Shell Optimax sowohl für die neue FSI-Motorengeneration mit Direkteinspritzung als auch generell für alle benzinbetriebenen Fahrzeuge des Konzerns. Neben dem VW-Konzern begrüßen auch die anderen Automobilhersteller die Einführung von Shell Optimax. Beim Einsatz des schwefelfreien Shell Optimax bleibt der Abgaskatalysator sauber und arbeitet daher besser und effektiver. In Fahrzeugtests wurden um 15 Prozent verringerte Abgasemissionen (Kohlenwasserstoffe, Kohlenmonoxid, Stickoxide und Benzol) gemessen. Shell Optimax schützt darüber hinaus den Motor: Bestehende Ablagerungen im Motor werden durch kraftvolle Reinigungszusätze zu mehr als 80 Prozent entfernt, die Bildung neuer Ablagerungen weitgehend verhindert. Durch die höhere Oktanzahl von 99 bietet das neue Shell Premium-Produkt für viele Fahrzeuge zudem eine bessere Beschleunigung. Gut 900 Shell Stationen in Deutschland sind bereits auf Shell Optimax umgerüstet. Im nächsten Schritt ist geplant, das Angebot auf alle knapp 1600 Shell Stationen auszudehnen. ots Originaltext: Deutsche Shell GmbH Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: Deutsche Shell GmbH Rainer Winzenried Tel. 040 / 6324-5650 e-mail: rainer.r.winzenried@ope.shell.com Original-Content von: Shell Deutschland Oil GmbH, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: