AXA Konzern AG

Neues Rentenkonzept von AXA: Performance Flex

Köln (ots) - Erstes Angebot am Markt für maximale Flexibilität im Rentenbezug - bis zu 25 Prozent mehr Rente durch Indexbeteiligung während der Rentenphase - Sicherheit durch Garantierente - Entnahmen und Zuzahlungen möglich

Im Januar 2016 bringt AXA eine neue Produktlösung für die Rentenphase ihrer 2014 eingeführten "Relax Rente" an den Markt. Mit "Performance Flex" bietet AXA als erster Versicherer ein Rentenauszahlkonzept, das durch flexible Gestaltungsmöglichkeiten unterschiedlichen finanziellen Bedarf im Rentenbezug abdecken kann. Durch eine Indexbeteiligung profitiert der Kunde auch im Rentenbezug von Renditechancen an den Kapitalmärkten und kann so deutlich höhere Renten erzielen. Vor Einbrüchen an den Kapitalmärkten schützt ihn die Sicherheit einer garantierten Rente. Das Vertragsvermögen ist in der gesamten Rentenphase im Sicherungsvermögen der AXA Lebensversicherung AG investiert. Gleichzeitig bleibt der Kunde finanziell sehr beweglich: Er kann den Geldfluss während des Rentenbezugs sowohl durch individuelle Rentenhöhen, als auch Entnahme- und Zuzahlungsmöglichkeiten an persönliche Situationen und Bedürfnisse anpassen.

Der Ruhestand dauert im Durchschnitt zunehmend länger und wird heute aktiver gestaltet als in früheren Jahren. Befragungen zeigen zudem, dass Ruheständler im Laufe ihrer Rentenzeit durchaus unterschiedliche finanzielle Anforderungen haben. "Eine Weiterentwicklung der bisherigen konventionellen Rentenkonzepte mit ihren eingeschränkten Gestaltungsmöglichkeiten und geringen Renditechancen war für uns daher nur konsequent", so Dr. Patrick Dahmen, der das Geschäftsfeld Vorsorge im AXA Vorstand verantwortet. "Mit Performance Flex sind wir der erste Lebensversicherer im Markt, der seinen Kunden Möglichkeiten eröffnet, die Rente je nach Bedarf sehr viel stärker selbst zu steuern ohne auf Garantien zu verzichten. Gleichzeitig haben wir das Vertragsvermögen für den Kunden verfügbarer gemacht. Damit bleibt er auch im Ruhestand flexibel, wenn er kurzfristig Geld benötigt."

Sicherheit und finanzielle Beweglichkeit im Ruhestand

Die neue Auszahlphase Performance Flex unterteilt den Ruhestand in zwei Phasen: eine Aktivphase und eine Ruhestandsphase. Je nach persönlicher Präferenz können Kunden ihre Rentenhöhen in den beiden Phasen variieren. Entweder eine höhere Rente in der Aktivphase für mehr finanziellen Spielraum zu Beginn des Ruhestands, oder höhere Rentenzahlungen in der späteren Ruhestandsphase. Die neue Auszahlphase gibt es sowohl als aufgeschobene als auch als sofortbeginnende Rentenversicherung.

Die Aktivphase: Renditechancen - Verfügbarkeit - variable Renten

In der Aktivphase ist das Vertragsguthaben wie bereits in der Ansparphase der Relax Rente Classic im Sicherungsvermögen der AXA Lebensversicherung AG investiert. Neu ist eine Indexbeteiligung, die bei Performance Flex bis zu 25 Prozent höhere Renten ermöglicht als bei einer konventionellen Verrentung. Mit den Überschüssen aus dem Sicherungsvermögen kann der Kunde in den Global Multi Asset Index investieren, der weltweit in Aktien, Renten und Rohstoffen anlegt. Er ist zudem volatilitätsgesteuert und damit gezielt ausgerichtet auf eine Kapitalanlage in der Rentenphase.

Abgerundet wird die Aktivphase durch Angebote, die Renten über Entnahmen oder Zuzahlungen selbst zu steuern. Und möchte der Kunde die vereinbarte Verteilung der Rentenhöhen auf Aktiv- und Ruhestandsphase ändern, ist auch dies möglich. Ebenso kann er während der Aktivphase die Form der Kapitalanlage wechseln, indem er die Indexpartizipation ausschließt. Dies kann er aber auch wieder rückgängig machen.

Die Ruhestandsphase - Sicherheit im Fokus

Spätestens mit dem 85. Lebensjahr startet die Ruhestandsphase. Mit dem Wechsel wird der Sicherheitsaspekt verstärkt, die Indexpartizipation entfällt. Auf Wunsch kann sich der Kunde zu diesem Zeitpunkt zudem erneut entscheiden, ob er weiterhin eine lebenslange Altersrente beziehen möchte oder sich das vorhandene Kapital auszahlen lässt.

Transparenter Todesfallschutz

Über das Angebot der bekannten Rentengarantiezeit hinaus bietet Performance Flex zusätzlich eine neue Form des Todesfallschutzes, bei der das gesamte Vertragsvermögen inklusive der erwirtschafteten Renditen an die Hinterbliebenen ausgezahlt werden kann.

Performance Flex im Überblick

   - Zwei Rentenphasen, in denen Rentenhöhen individuell und abhängig
     vom persönlichen Bedarf festgelegt werden können 
   - Sicherheit durch Anlage des Vertragsvermögens im 
     Sicherungsvermögen der AXA Lebensversicherung AG 
   - Lebenslange Garantierente 
   - Vertragsvermögen bleibt auch während des Rentenbezugs verfügbar,
     Geld kann flexibel entnommen oder eingezahlt werden 
   - Bis zu 25 Prozent mehr Rente durch Indexpartizipation auch im 
     Rentenbezug möglich 
   - Transparenter Todesfallschutz inklusive AXA in Deutschland  

Der AXA Konzern zählt mit Beitragseinnahmen von 10,5 Mrd. Euro (2014) und 9.752 Mitarbeitern zu den führenden Versicherungs- und Finanzdienstleistungsgruppen in Deutschland. Das Unternehmen bietet ganzheitliche Lösungen in den Bereichen private und betriebliche Vorsorge, Krankenversicherungen, Schaden- und Unfallversicherungen sowie Vermögensmanagement an. Alles Denken und Handeln des Unternehmens geht vom Kunden und seinen Bedürfnissen aus. Die AXA Deutschland ist Teil der AXA Gruppe, einem der weltweit führenden Versicherungsunternehmen und Vermögensmanager mit Tätigkeitsschwerpunkten in Europa, Nordamerika und dem asiatisch-pazifischen Raum. Im Geschäftsjahr 2014 erzielte die AXA Gruppe einen Umsatz von 92 Mrd. Euro und ein operatives Ergebnis (Underlying Earnings) von 5,1 Mrd. Euro. Das verwaltete Vermögen (Assets under Management) der AXA Gruppe hatte Ende 2014 ein Volumen von 1,3 Billionen Euro.

Pressekontakt:

AXA Konzern AG
Unternehmenskommunikation
Ursula Roeben
Tel.: 0 22 1 / 148 - 2 11 41
Fax: 0 22 1 / 148 - 3 00 44
E-Mail: ursula.roeben@axa.de
Internet: www.AXA.de/presse
Original-Content von: AXA Konzern AG, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: