Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern

Mecklenburg-Vorpommern trotzt der Krise: Touristischer Rekordkurs und höchste Zuwächse aller Bundesländer
Erstmals mehr als zehn Millionen Übernachtungen im Juli und August möglich

Rostock (ots) - Anhaltender Erfolg: Mecklenburg-Vorpommerns Tourismus bleibt auch im schwierigen Jahr 2009 auf Wachstumskurs. Gegen den bundesweiten Trend stiegen die Übernachtungen in den ersten sechs Monaten des Jahres an; auch für die Monate Juli und August rechnet die Branche mit leichten Zuwächsen.

"Mit hohem Einsatz und guter Qualität hat die Branche den Erfolg förmlich erzwungen", erklärte Jürgen Seidel, Minister für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus des Landes. Mecklenburg-Vorpommern festige damit seine Rolle als eines der beliebtesten innerdeutschen Urlaubsreiseziele. Der Minister zeigte sich besonders erfreut darüber, dass im ersten Halbjahr die Auslastung der Betten bei nahezu konstanter Bettenanzahl um 1,1 Prozentpunkte auf 34,0 Prozent gestiegen ist.

Nach Auskunft von Landtags- und Tourismusverbandspräsidentin Sylvia Bretschneider ist es Mecklenburg-Vorpommern im ersten Halbjahr erneut gelungen, bei den Übernachtungszahlen die höchsten Zuwächse zu erreichen. Während die meisten deutschen Regionen Einbußen verkraften müssten, sei die Zahl der Übernachtungen im Nordosten um 3,1 Prozent auf ein zuvor noch nicht erreichtes Niveau von 10,9 Millionen gestiegen. "Mecklenburg-Vorpommern ist eines derjenigen Bundesländer, die den Inlandstourismus durch die Krise tragen", sagte Sylvia Bretschneider. Das Land habe Zuwächse erreicht, "weil die Gewinne beim Erholungstourismus die Verluste in Bereichen wie dem Geschäftstourismus mehr als ausgeglichen haben", so Frau Bretschneider weiter.

In den Kernmonaten der Hauptsaison sind nach Einschätzung des Tourismusverbandes erstmals mehr als zehn Millionen Übernachtungen möglich. Der Umfrage des Verbandes zufolge lag die durchschnittliche Bettenauslastung im Juli und August landesweit bei etwas mehr als 80 Prozent.

Nach aktuellen Ergebnissen der Gästebefragung (Qualitätsmonitor Deutschland-Tourismus) des Tourismusverbandes mit mehr als 2.500 Befragten zwischen Mai 2008 und April 2009 sind die entscheidenden Werte "Wiederbesuchsabsicht" und "Gesamtzufriedenheit" noch einmal leicht besser geworden (jeweils Schulnote 1,7).

Pressekontakt:

Presse: Tobias Woitendorf, Tel.: 0381 4030610, E-Mail:
presse@auf-nach-mv.de

Original-Content von: Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern

Das könnte Sie auch interessieren: