Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern

Neue Urlaubswelt am Meer

Rostock (ots) - Weiße Wiek Boltenhagen lädt Anfang April zur Willkommenswoche ein

Auf der Halbinsel Tarnewitz, östlich des Ostseebades Boltenhagen, öffnet im April 2008 nach 20 Monaten Bauzeit eines der größten Ferienresorts Deutschlands. Die direkt am Meer gelegene Weiße Wiek besteht aus dem ersten Iberotel in Deutschland, einem Dorfhotel und einem modernen Yachthafen. Noch vor der offiziellen Eröffnung können sich Gäste einen ersten Eindruck von der neuen maritimen Urlaubswelt verschaffen. In der Willkommenswoche vom 7. bis 13. April ist das Resort täglich von 12.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Drei Mal täglich - um 12.00, 14.00 und 16.00 Uhr - werden Führungen über das Gelände und durch die Anlagen angeboten. Dabei können auch Musterzimmer besichtigt werden, und an den Abenden werden in den Restaurants Willkommens-Menüs angeboten. Am 12. April wird außerdem ein Kinder- und Familienfest unter dem Motto "Zum Spielen ans Meer" veranstaltet, das Lust auf einen Urlaub machen soll.

Auf einer Gesamtfläche von 118.000 qm können Gäste in der Weißen Wiek künftig unbeschwerte Ferien mit Ostseeblick erleben. Das 4,5-Sterne-Komforthotel Iberotel mit 191 Zimmern und Suiten, die familienfreundliche Appartementanlage Dorfhotel mit 191 Apartments sowie die Marina Boltenhagen mit 290 Liegeplätzen bilden dafür den passenden Rahmen. Beide Hotelmarken sind 100-prozentige Töchter der TUI. Das autofreie Dorfhotel ist mit Angeboten wie einem Kinder- und Babybecken im Poolbereich, einem Kinderspielplatz oder einer kompletten Babyausstattung in den Appartements besonders auf Familien eingestellt. Das Iberotel erwartet seine Gäste mit einem modernen Wellnessbereich, in dem umfangreiche Beauty- und Wellnessprogramme offeriert werden. Freizeitmöglichkeiten wie Tennis, Wassersport oder auch Golf auf dem nahe gelegenen 18-Loch Golfplatz in Hohen Wieschendorf komplettieren die Palette der Möglichkeiten im Resort Weiße Wiek, das auch Tagesgästen offen steht.

"Die Weiße Wiek zeigt, dass das Urlaubsland Mecklenburg-Vorpommern weiterhin ein interessanter Standort für Investitionen namhafter Unternehmen ist", sagte Bernd Fischer, Geschäftsführer des Tourismusverbandes. Er erhoffe sich eine weitere Belebung des Ostseebades Boltenhagen, das bislang in seinem Charakter eher von Ferienwohnungen geprägt wird. Der Reisekonzern TUI wird sein Engagement in Mecklenburg-Vorpommern indes auch im kommenden Jahr fortsetzen: Dann eröffnet am Fleesensee ein weiteres Iberotel.

Pressekontakt:

Tobias Woitendorf, Tel.: +49 (0) 3814030610, presse@auf-nach-mv.de 
Original-Content von: Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: