B. Braun Melsungen AG

B. Braun überzeugt mit Virtual Reality und als HealthTech Innovation Partner beim CODE_n new.New Festival

Die heutigen Möglichkeiten der Medizintechnik live am Stand von B. Braun: Das laparoskopische Kamerasystem EinsteinVision 3D. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/52983 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/B. Braun Melsungen AG/Matthias Wand"

Karlsruhe (ots) - Die B. Braun Melsungen AG präsentierte sich als HealthTech-Innovation Partner zum ersten Mal auf dem CODE_n new.New Festival, das vom 20. bis 22. September in Karlsruhe stattfand.

Auf dem Startup- und Technologieevent drehte sich drei Tage lang alles um das Thema Innovationen sowie Zukunftstechnologien aus den Bereichen Applied FinTech, HealthTech, Connected Mobility und Photonics 4.0. Ziel des Festivals war es, ausgewählte Pioniere und digitale Vordenker mit Innovationsteams etablierter Unternehmen, Wissenschaftlern und interessierten Besuchern zusammenzubringen.

"Ein wichtiger Baustein im Innovationskonzept von B. Braun ist die Zusammenarbeit mit Startups", so Prof. Alexander Schachtrupp, Leiter der Stabsabteilung Medical Scientific Affairs bei B. Braun. "CODE_n bietet hierfür eine ideale Plattform, die uns ermöglicht, mit anderen Unternehmen und Startups zusammenzukommen und innovative Geschäftsmodelle und Lösungen auszutauschen", so Schachtrupp.

Als HealthTech Innovation Partner stellte B. Braun am unternehmenseigenen Stand unter dem Motto "Today, Tomorrow, Beyond - Creating innovative health solutions together" Innovationen und Zukunftstechnologien in der HealthTech-Branche in den Mittelpunkt.

Einblick in die heutigen Möglichkeiten der Medizintechnik bot das laparoskopische Kamerasystem EinsteinVision 3D. Darüber hinaus konnte in einem Virtual Reality-Erlebnis der besonderen Art die Zukunft der medizinischen Trainings interaktiv in einem virtuellen OP-Saal erlebt werden. Viele neugierige Besucher nutzten dieses Angebot und bekamen so einen Einblick in die dreidimensionale Welt des Operierens. In den Bereichen "Tomorrow" und "Beyond" boten sich Interessierten die Möglichkeit für Austausch und Ideenfindung. Besucher konnten hier eigene Ideenansätze oder Meinungen einbringen, an Workshops oder Network-Veranstaltungen teilnehmen oder die zukünftigen Visionen der HealthTech-Welt erkunden.

Sowohl am B. Braun-Stand als auch bei dem Konferenzprogramm stand der Austausch zwischen jungen Entrepreneuren und etablierten Unternehmen im Mittelpunkt. Auf der Side Stage des HealthTech-Clusters sowie auf der Innovation Stage, die als Marktplatz für Inspiration, Austausch und Präsentationen dienten, konnte B- Braun mit Themen wie "Smart implants for chronic diseases" oder "Mixed-Reality Tech&Health" in den Dialog mit Startups treten.

Höhepunkt des Festivals war die Verleihung des Innovationswettbewerbs, an dem in der Endrunde 50 internationale Startups unter dem Motto "Unveiling Digital Disruption" teilgenommen hatten. Im Rahmen des HealthTech-Clusterpreises kürte B. Braun das Startup SpinDiag für seine Technologie zur Auswertung medizinischer Daten zum Sieger. Das aus Freiburg stammende Unternehmen hat eine mobile Diagnoseplattform entwickelt, die antibiotikaresistente Keime in einem Zeitrahmen von 30 Minuten feststellen kann.

B. Braun beteiligte sich erstmals mit seiner neu gegründete agilen IT-Tochter B. Braun IT Service GmbH an der Ausrichtung eines "Hackathons". Innerhalb von 24 Stunden konnten Informatiker und Programmier-Spezialisten eigene oder von den verschiedenen Industriepartnern vorgegebenen Problemstellungen in funktionsfähige App-Lösungen verwandeln. Ein hochagiles Vorgehen war garantiert. Die Lösungen überzeugten nicht zuletzt alle durch ihre Anwenderfreundlichkeit.

"Wir als etabliertes Unternehmen können viel gewinnen, wenn wir uns den innovativen Ideen von jungen Unternehmen öffnen", sagt auch Prof. Boris Hofmann, Director Business Development bei der Aesculap AG. "Daher freuen wir uns, dass wir den HealthTech-Clusterpreis an SpinDiag vergeben konnten, die wir nun zum gegenseitigen Austausch für einen zweitägigen Besuch zu uns nach Tuttlingen eingeladen haben", so Hofmann weiter.

Informationen zu B. Braun finden Sie unter www.bbraun.de

Pressekontakt:

B. Braun Melsungen AG
Unternehmenskommunikation
Carl-Braun-Straße 1
34212 Melsungen

Ansprechpartner/in:
Franziska Hentschke
presse@bbraun.com
Tel. (0 56 61) 71 1635
Fax (0 56 61) 75 1635

Original-Content von: B. Braun Melsungen AG, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: