Bundesverband Rollladen + Sonnenschutz e.V.

Rollladen- und Sonnenschutzhandwerk wächst zweistellig
Weltleitmesse der Branche in Stuttgart eröffnet

Bonn (ots) - Die Betriebe des Rollladen- und Sonnenschutzhandwerks haben 2014 ein Umsatzplus von rund 13 Prozent erzielt. Diese Zahlen hat der Bundesverband Rollladen und Sonnenschutz (BVRS) zum Auftakt der R+T-Messe in Stuttgart veröffentlicht. Zwar sind die Umsatzzahlen für das vierte Quartal des Statistischen Bundesamts noch nicht veröffentlicht worden. BVRS-Präsident Georg Nüssgens geht aber davon aus, dass "der Umsatz des Jahres 2014 deutlich über dem des Vorjahreswertes von 1,76 Mrd. Euro und damit nahe an 2 Milliarden gelegen haben dürfte."

Einen zusätzlichen Wachstumsimpuls verspricht sich die Branche von der R+T-Messe. "Erfahrungsgemäß bringt die nur alle drei Jahre stattfindende, internationale Leitmesse R+T einen Nachfrageschub", sagte der BVRS-Präsident. Beim Branchentreffen in Stuttgart präsentieren die Hersteller Marktneuheiten insbesondere mit dem Schwerpunkt Automation. Die Fach- und Publikumsmesse ist noch bis zum 28. Februar geöffnet.

Positiver Ausblick auf 2015

Die Branche ist für das Jahr 2015 vorsichtig optimistisch gestimmt. Nach einer Umfrage des Bundesverbands unter seinen Mitgliedsbetrieben planen mit 51,1 Prozent mehr als die Hälfte der Betriebe in naher Zukunft Investitionen - ein höherer Wert, als bei allen Umfragen im Vorjahr. Neun von zehn Betrieben (91,4 Prozent) planen ihre Mitarbeiterzahl stabil zu halten oder eine Aufstockung.

Bleiberecht für Flüchtlinge in Ausbildung

Diese Wachstumspläne sind nur umsetzbar, wenn ausreichend gut ausgebildete Fachkräfte zur Verfügung stehen. Da die Bevölkerung in Deutschland schrumpft, sollen auch junge Menschen aus Flüchtlingsfamilien die Chance auf eine Ausbildung bekommen. BVRS-Präsident Nüssgens forderte deshalb: "Die Politik sollte diesen jungen Menschen ein dauerhaftes Bleiberecht einräumen, wenn sie sich ausbilden lassen. Nur wenn dieses Bleiberecht auch über die Ausbildung hinausgeht, kann der Fachkräftemangel gestoppt werden."

Pressekontakt:

Carolina Dörrich
Tel.: 0208 4696-309
Fax: 0208 4696-185
BVRS@koob-pr.com

Original-Content von: Bundesverband Rollladen + Sonnenschutz e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundesverband Rollladen + Sonnenschutz e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: