Fachvereinigung Betonfertiggaragen e.V.

Sauber Energie gewinnen - Solaranlage auf dem Garagendach

Koblenz (ots) - Sommerzeit ist Sonnenzeit. Dass die wärmenden Strahlen nicht nur gut für das Gemüt sind, sondern auch vielseitig genutzt werden können, ist längst keine Neuigkeit mehr. Solarenergie heißt das Stichwort: das Betonfertiggaragendach eignet sich hervorragend für die Installation einer Anlage.

Die Energiekosten steigen. In immer kürzeren Abständen werden die neuen Zahlen präsentiert - und jedesmal ist die Überraschung groß, dass es doch noch eine Steigerung geben kann. Da liegt es nahe, neue Wege und Lösungen zu finden, die Kosten so gering wie möglich zu halten. "Deswegen entscheiden sich immer mehr Menschen für eine Solaranlage auf ihrer Betonfertiggarage", bestätigt Günter Jösch von der Studiengemeinschaft für Fertigbau e.V. in Koblenz. "Die Installation ist einfach und der Nutzen enorm", so Jösch.

Das Prinzip der Solarenergiegewinnung ist ganz simpel: tagsüber wird die Sonnenenergie vom Absorber in den Speicher geladen und bei Bedarf für Badewasser oder Heizung aus dem Speicher entnommen. So werden effektiv Energiekosten eingespart. Ein weiteres Plus: es gibt staatliche Zuschüsse für Solaranlagen.

Vor der Montage der Solar-Absorber ist es wichtig, den optimalen Standort zu bestimmen: je mehr Sonneneinstrahlung desto besser. Ein weiterer Aspekt ist die Frage nach dem geeigneten Anlagentypus. Verfügt die Betonfertiggarage über ein Spitzdach, kommt eine Auf- bzw. Indach-Montage in Frage. Ausschlaggebend ist hierbei der Winkel des Daches: der optimale Neigungswinkel für die Kollektoren beträgt 30 bis 45 Grad.

Bei einem Flachdach eignet sich dagegen eine freistehende Konstruktion, die im günstigen Winkel ausgerichtet wird. Sowohl die Dachmontage als auch die freistehende Variante gibt es in den Absorber-Ausführungen Flach- oder Röhrenkollektoren. Röhrenkollektoren sind effektiver - aber auch teurer.

Wer doppelt sparen will, kombiniert also die Betonfertiggarage mit der Installation einer Solaranlage. So spart der Garagen-Bauherr bis zu 60% des Preises, den er für die gemauerte Variante zahlen müsste. Darüberhinaus reduziert er mit der Solaranlage die Energiekosten - und das auf völlig saubere Art und Weise.

Mehr Infos über Betonfertiggaragen gibt es beim Arbeitskreis Betonfertiggaragen der Studiengemeinschaft für Fertigbau e.V. Koblenz.

Pressekontakt:

Julia Schröder
Stiehl/Over GmbH
Tel.: 0541-35848-25
Email: js@stiehlover.com

Original-Content von: Fachvereinigung Betonfertiggaragen e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Fachvereinigung Betonfertiggaragen e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: