Preview Event & Communication

Diagnosen sind kein Zufall mehr - Jeder Arzt bekommt Zugriff auf das Wissen der Welt
Die PREVIEW anlässlich der MEDICA informiert über die umwälzenden Veränderungen eines neuen Medizin-Zeitalters

Hamburg (ots) - Bald schon sind die Zeiten vorbei, wo Patienten noch bangend hoffen mussten, dass der sie behandelnde Arzt über so reichlich Expertise verfügt, dass er auch die fachlich richtigen Diagnosen trifft. Die Digitalisierung der Medizin eliminiert Glück und Zufall. Ab sofort unterstützt smarte Intelligenz Ärzte in ihren Entscheidungen. Ob Urwaldspital oder Großstadtklinik: Das medizinische Wissen der Welt wird jedem Arzt jetzt auf Knopfdruck verfügbar gemacht. Denn ein neues Medizin-Zeitalter bricht an. Ob operierende Roboter oder Herzen aus dem 3D-Drucker: Die PREVIEW anlässlich der MEDICA (14. - 17.11., Düsseldorf) zeigt in der kommenden Woche (5.10., Hamburg) wohin die Reise der Gesundheitsbranche geht. Wer dies persönlich erleben möchte, meldet sich über das Tech- & Recherche-Portal PREVIEW online an unter www.pre-view-online.com

Die Erkenntnisse bildgebender Untersuchungsverfahren wie CT oder MRT ruhen längst nicht mehr in den Datensilos einzelner Praxen oder Kliniken. Die Digitalisierung hat nicht nur eine Vernetzung solcher Diagnose-Verfahren ermöglicht. Sie erlaubt auch einen automatisierten Abgleich von Befunden, Laborwerten oder Gewebeuntersuchungen. Um im Zweifel die eigenen Diagnosen abzusichern, kann jeder Arzt jetzt bereits auf das medizinische Wissen der Welt auf Knopfdruck zugreifen.

Philips OmniSphere: Ultraschallsysteme universell vernetzen

Krankenhäuser müssen heute eine regelrechte Datenflut bewältigen. OmniSphere von Philips ermöglicht es, Ultraschallsysteme miteinander zu vernetzen und dadurch bislang ungenutzte Datenschätze zu heben. Auf Knopfdruck liefert die universelle Plattform Auslastungsanalysen, die eine objektive Basis sowohl für proaktive, dynamische Prozessoptimierungen als auch für strategische Investitionsentscheidungen bilden. Die Remote Technical Connect-Applikation erleichtert das Sicherstellen von Verfügbarkeit und technisch einwandfreiem Zustand der Systeme. Darüber hinaus dient OmniSphere der Qualitätssicherung, indem es Schulungsbedarfe bei den Anwendern transparent macht.

Ultraschall to go - Erster Apple-zertifizierte MedTech-Hersteller auf der PREVIEW

Unter den Unternehmen, die auf der Presse-Vorschau anlässlich der weltgrößten Medizin-Messe ihre Neuheiten erstmals vorstellen werden, sind mit OSCADI, Therapixel und Smart Seringue auch Frankreichs vielversprechendste MedTech-StartUps. OSCADI, der erste Apple-zertifizierter Hersteller im Gesundheitswesen, wird zum Beispiel das erste Ultraschallgerät für das iPad zeigen. Das "Ultraschall to go"-Gerät ist so konzipiert, das es ohne tiefe Fachkenntnisse in der medizinischen Bildgebung in jeder Umgebung eingesetzt werden kann, ob in Kliniken, Krankenwagen oder Rettungshubschrauber.

Gestik-Steuerung im OP

Therapixel gestattet dem medizinischen Personal einen völlig neuen Workflow und den barrierefreien Zugriff auf alle Patienten-Daten und Informationen und die nahtlose Integration in beliebige OP-Systeme. Die Operateure haben während der Eingriffe ihre Hände frei, denn die berührungslose Bildnavigation wird per Gestik gesteuert.

Über weitere Highlights der PREVIEW, der Presse-Vorschau anlässlich der MEDICA 2016, werden Sie nach Akkreditierung über das Tech- & Recherche-Portal PREVIEW online unter www.pre-view-online.com. informiert.

Pressekontakt:

PREVIEW Event & Communication
Eckerkamp 139B
22391 Hamburg
team@preview-event.de
www.pre-view-online.com
Original-Content von: Preview Event & Communication, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Preview Event & Communication

Das könnte Sie auch interessieren: