Werder Bremen GmbH & Co KG aA

Werder Bremen-Presseservice: WERDER-PROFI LORENZEN MIT GESICHTSVERLETZUNG IM KRANKENHAUS

Bremen (ots) - Werder-Profi Melvyn Lorenzen ist in der Nacht zum Sonntag Opfer einer Gewalttat geworden. Der Stürmer wurde von unbekannten Tätern vor seinem Haus attackiert und erlitt dabei Gesichtsverletzungen. Der 21-Jährige musste mit einem Krankenwagen in eine Klinik gebracht werden, wo er momentan behandelt wird. Die Täter waren vor Eintreffen der Polizei wieder verschwunden. Der Werder-Profi wird Anzeige gegen unbekannt erstatten. Lorenzen, der am Sonntagmorgen mit dem Bundesliga-Team ins Trainingslager nach Neuruppin reisen wollte, kann die Reise nicht antreten. Er wird voraussichtlich drei Wochen im Mannschaftstraining fehlen.

Werders Geschäftsführer Frank Baumann sagte am Sonntag vor dem ersten Mannschaftstraining der Werder-Profis: "Wir sind natürlich erschüttert von so einem Vorfall und hoffen, dass er schnell aufgeklärt wird. Wir haben Melvyn unsere volle Unterstützung zugesagt. Wir wünschen ihm, dass er sich von diesem Vorfall schnell vollständig erholt und ins Team zurückkehren kann."

Pressekontakt:

SV Werder Bremen GmbH & Co KG aA
Franz-Böhmert-Str. 1 c
Michael Rudolph, Direktor Public Relations
info@werder.de
Telefon: 0421/434590

Original-Content von: Werder Bremen GmbH & Co KG aA, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Werder Bremen GmbH & Co KG aA

Das könnte Sie auch interessieren: