Werder Bremen GmbH & Co KG aA

Werder Bremen-Presseservice: Bremer Kinderoskar 2014 geht an ... Klaus-Dieter Fischer vom SV Werder Bremen

Bremen (ots) - Werders Geschäftsführer und Vereinspräsident Klaus-Dieter Fischer erhält den diesjährigen Bremer Kinderoskar. Der LBSV würdigt damit sein soziales Engagement für Kinder.

Der Landesbetriebssportverband Bremen e.V. (LBSV) vergibt die Auszeichnung am 14. September 2014 auf dem 25. Bremer Kindertag im Bürgerpark an Klaus-Dieter Fischer. Der Werderaner tritt damit die Nachfolge von so bekannten Persönlichkeiten wie Stefanie Graf, Rolf Zuckowski und Sarah Wiener an, die alle schon einmal mit dem Kinderoskar ausgezeichnet wurden.

Klaus-Dieter Fischer ist seit 1955 Mitglied im Sportverein "Werder" von 1899 e.V. und war bereits Schiedsrichter, Schatzmeister der Fußball-Amateurabteilung, Jugendtrainer und Jugendbetreuer. Seit 1970 ist er Mitglied im Präsidium und seit 2003 Geschäftsführer. Fairness, Sport, Gesundheit, Offenheit und Toleranz sind ihm sehr wichtig. Fischer ist die treibende Kraft für das soziale Engagement des SV Werder Bremen. Dabei liegen ihm die Kinder und Jugendlichen besonders am Herzen. So entstand im Jahr 2002 unter dem Namen "100 Schulen - 100 Vereine" ein einmaliges Projekt, das zum Ziel hat, Kinder und Jugendliche von der Wichtigkeit einer ausgewogenen Lebensweise durch Bewegung und richtige Ernährung zu überzeugen. Auch ist die Bereitstellung von Trainern und Übungsleitern für zusätzliche Sportstunden in Kindergärten, Sozialeinrichtungen und Grundschulen beispielhaft. Im Projekt "100% Werder WorldWide" wurde das soziale Engagement des SV Werder sogar auf das Ausland ausgeweitet.

Ein weiteres soziales Projekt ist die Windel-Liga, ein Sport- und Gesundheitsangebot für junge Familien. Diese kindgerechten Angebote helfen den Neugeborenen und ihren Eltern beim Start in das neue Leben. Auch ist die Einrichtung der SV Werder Bremen Stiftung ist ein Beweis für das außerordentliche Maß an Verantwortung, das Klaus-Dieter Fischer mit dem SV Werder Bremen übernommen hat.

Die Auszeichnung "Bremer Kinderoskar" wird seit 1990 vom Landesbetriebssportverband Bremen e.V. (LBSV) an Menschen und Organisationen vergeben, die sich in besonderer Art und Weise für das Wohl von Kindern einsetzen. Der Bremer Kindertag ist mit über 50.000 Besuchern die größte Kinderveranstaltung in Deutschland und trägt das Motto "Kinder stark machen".

Klaus-Dieter Fischer freut sich über diesen Preis, den er aus den Händen der Bremer Jugendsenatorin Anja Stahmann am 14. September entgegennehmen wird und erklärt: "Kinder sind die Zukunft unserer Gesellschaft. Werte, die ihnen vermittelt werden, und die Lebensfreude, die wir ihnen geben, all das entscheidet über ihr Verhalten, wenn sie später erwachsen sind. Ich bin daher stolz darauf, dass wir mit unseren Sportangeboten und sozialen Projekten schon die Jüngsten erreichen. Getreu unserem Motto 'Lebenslang grün-weiß'."

Hinweis:

Für Rückfragen und weitere Informationen steht ihnen Lothar Pohlmann vom LBSV Bremen unter Tel. 0421-555021 gerne zur Verfügung!

PRESSEEINLADUNG:

Sehr geehrte Damen und Herren,

wer sich für Kinder einsetzt, erreicht immer etwas für die Gesellschaft von morgen. Das weiß auch der Landesbetriebssportverband Bremen e.V. (LBSV) und zeichnet jedes Jahr engagierte Persönlichkeiten mit dem Bremer Kinderoskar aus. In diesem Jahr erhält Werders Geschäftsführer und Vereinspräsident Klaus-Dieter Fischer die Auszeichnung.

Wir laden Sie herzlich ein:

Am Dienstag, 11. März 2014, um 11 Uhr

zur Pressekonferenz anlässlich der Nominierung

mit:

   -	Lothar Pohlmann, Sportmanagement LBSV -	Jürgen Linke, 
Landesvorsitzender LBSV -	Klaus-Dieter Fischer, Präsident und 
Geschäftsführer SV Werder Bremen 

in den Presseraum im Weser-Stadion (Ostkurve, Eingang über Tor 1) Franz-Böhmert-Str. 7, 28205 Bremen

Für eine optimale Betreuung vor Ort bitten wir um Anmeldung bis zum 10. März 2014 per E-Mail an lothar.pohlmann@lbsv-bremen.de oder telefonisch unter 0421 / 55 50 21. Bei Fragen steht Ihnen Lothar Pohlmann gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Landesbetriebssportverband Bremen e.V.

Pressekontakt:

Werder Bremen GmbH & Co KG aA
Franz-Böhmert-Str. 1 c
Mediendirektor Tino Polster
medien@werder.de
Telefon: 0421/434590

Original-Content von: Werder Bremen GmbH & Co KG aA, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Werder Bremen GmbH & Co KG aA

Das könnte Sie auch interessieren: