Werder Bremen-Presseservice: Thema "Fankultur" - Werder lädt Fans zum Workshop ein

Bremen (ots) - Der SV Werder Bremen hat seine Fanclubs, Ultra-Gruppierungen sowie die Teilnehmer des Fan-Beirates zu einem Workshop "Fankultur" eingeladen, der am 18. Januar 2013 stattfinden wird. Damit möchte der SV Werder seine Anhänger tiefergehend über das vor einer Woche in Frankfurt am Main verabschiedete Sicherheitskonzept "Stadionerlebnis" aufklären.

"In dieser Woche haben alle Fanclubs und Ultra-Gruppierungen das Sicherheitskonzept und eine Zusammenfassung der Änderungen, die vom ersten Konzept bis zur endgültigen Version eingeflossen sind - inklusive der von uns initiierten Änderungen - erhalten", so Fischer. "Mit dem Workshop wollen wir nun zeigen, dass das Sicherheitspapier der Anfang einer Entwicklung ist und das die Fans bei uns zukünftig noch stärker eingebunden werden", erklärt der Werder-Präsident und Geschäftsführer.

Eingebunden waren die Anhänger der Grün-Weißen jedoch auch schon bei der Entwicklung des neuen Sicherheitspapiers: "Wir waren von Anfang an bemüht, unsere Fans mit ins Boot zu holen. Deshalb haben wir unseren Fan-Beirat immer über den aktuellen Stand informiert und gemeinsam darüber diskutiert. Dabei haben wir, aber auch die Fangruppen aus der Kritik heraus eine Vielzahl von Änderungswünschen erarbeitet", erklärt Fischer im Interview auf WERDER.DE.

Den Ärger der Fans führt Fischer im Wesentlichen auf zwei Aspekte zurück. "Die Gruppierungen haben sich trotz unserer Bemühungen nicht rechtzeitig und umfassend genug einbezogen gefühlt. Dafür kann man nur ,sorry' sagen. Für die Zukunft haben wir daraus gelernt." Zum anderen glaubt Fischer, "dass ein Großteil der protestierenden Fans nicht weiß, was in den veränderten Beschlüssen steht. Der Workshop soll nun dazu dienen, Transparenz zu schaffen, über die Beschlüsse aufzuklären und die Diskussion zu versachlichen."

Pressekontakt:

Werder Bremen GmbH & Co KG aA
Franz-Böhmert-Str. 1 c
Mediendirektor Tino Polster
tino.polster@werder.de
Telefon: 0421/434591880
Fax:     0421/434591530