Werder Bremen GmbH & Co KG aA

Werder Bremen-Presseservice: Korrektur: UEFA Monaco Charity Award für UN-Sonderberater Willi Lemke
AWARD IST MIT 1 MILLION EURO DOTIERT

Bremen (ots) - Große Ehre für Werders Aufsichtsratsvorsitzenden Willi Lemke. In seiner Funktion als UN-Sonderberater für Sport im Dienste von Entwicklung und Frieden erhielt der 64-Jährige am Donnerstagabend für die Arbeit seines UN-Büros vor einem Millionenpublikum den UEFA Monaco Charity Award. Der Preis ist mit 1 Million Euro dotiert und wird an Organisationen vergeben, die in besonderem Maße die Möglichkeiten des Sports nutzen, um positive Entwicklungen anzuschieben und zu unterstützen. Im vergangenen Jahr ging der Preis an den britischen Nationalverband für behinderte Fans (NADS).

"Das ist eine Riesenfreude. Es ist eine große Anerkennung für die Arbeit der Vereinten Nationen in den letzten beiden Jahren. Mit diesem Geld können wir weitere Projekte vorantreiben", freute sich Lemke, der den Award zum Auftakt der Auslosung der Champions-League-Gruppenphase aus den Händen von UEFA-Präsident Michel Platini erhielt.

Für die Arbeit im Auftrag der UN bedeutet dieser Preis und die damit verbundene Summe etwas ganz Besonderes. "Wir können sonst ausschließlich Projekte unterstützen, in dem wir verschiedene Geldgeber und Hilfsorganisationen an einen Tisch bringen. Jetzt sind wir selbst in der Lage, aktiv Projekte auszusuchen oder zu initiieren", so Lemke. Details müssen noch ausgearbeitet werden, aber der Rahmenplan für die Verwendung des Geldes ist bereits mit der UEFA abgesprochen. "Wir werden auf fünf Kontinenten jeweils ein Projekt über drei Jahre unterstützen. Damit die Nachhaltigkeit und Qualität gewährleistet bleibt, fließt das Geld nicht auf einmal", so Lemke. Bereits 2011 soll gestartet werden. Zwei Schwerpunkte sollen Frauenfußball und Behindertensport sein.

Auch die Regionen, in denen die Projekte gefördert werden sollen, hat Lemke schon vor Augen. Osteuropa, Afrika, Südamerika und der Mittlere Osten, mit Israel und Palästina, werden voraussichtlich dabei sein. "Wir wollen das Geld einsetzen, um mitzuhelfen soziale Schieflagen auszugleichen und die Völkerverbindung durch den Sport zu stärken", so Lemke, der in seiner Dankesrede ausdrücklich die völkerverbindende Funktion des Fußballs hervorhob. "Fußball ist mehr als nur ein Spiel und mit diesem Award an unser Büro hat die UEFA gezeigt, wie bewusst sie sich dieser bedeutenden Strahlkraft ihrer Sportart ist. Unser Büro wird den europäischen Fußball-Verband auch künftig in dieser sozialen Arbeit unterstützen."

Seit März 2008 arbeitet Willi Lemke als UN-Sonderberater für Sport im Dienste von Entwicklung und Frieden. Von seinen Büros in Genf, New York und Bremen aus, unterstützt von sieben Mitarbeitern, koordiniert Willi Lemke im Auftrag von UN-Generalsekretär Ban Ki Moon die Arbeit in diesem sozialen Bereich und sorgte durch sein Engagement für neue Impulse.

Nach der Entgegennahme des Awards verfolgte Lemke gespannt den zweiten großartigen Programmpunkt des Abends aus Werder-Sicht. Gemeinsam mit den Werder-Geschäftsführern Klaus Allofs und Klaus Filbry sowie Werders Ehrenspielführer und Assistent der Geschäftsführung, Frank Baumann, beobachtete das Quartett die Auslosung der Gruppenphase. "Das Spiel gegen Genua war einmal mehr nichts für schwache Nerven, aber wir haben es wieder geschafft. Mit Werder im Champions-League-Lostopf war die Veranstaltung heute ein besonders schöner Abend", sagte ein glücklicher Aufsichtsratsvorsitzender am Ende eines rundum gelungenen Tages.

Pressekontakt:

Werder Bremen GmbH & Co KG aA
Franz-Böhmert-Str. 1 c
Mediendirektor Tino Polster
tino.polster@werder.de
Telefon: 0421/434591880
Fax: 0421/434591530

Original-Content von: Werder Bremen GmbH & Co KG aA, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Werder Bremen GmbH & Co KG aA

Das könnte Sie auch interessieren: