Werder Bremen GmbH & Co KG aA

Werder Bremen-Presseservice: Viele Fragezeichen vor dem Spiel am Donnerstag

    Bremen (ots) - Cheftrainer Thomas Schaaf hat in diesen Tagen nicht den leichtesten Job. Für das Spiel am Donnerstag gegen Austria Wien stehen hinter einigen Personalien im Kader der Grün-Weißen noch Fragezeichen. Angefangen mit Torsten Frings, den es im Mittelfeld zu ersetzen gilt. Keine leichte Aufgabe, hatte Werders Kapitän doch in den letzten Wochen mit sehr guten Leistungen Werders Hintermannschaft die nötige Stabilität verliehen. Ein möglicher Kandidat - Mittelfeld-Kollege Tim Borowski. Der 29-Jährige pausiert jedoch gerade wegen einer Fußprellung. "Wir hoffen, dass es aber schon morgen wieder geht", gab Trainer Schaaf Entwarnung. "Boros" Einsatzfähigkeit ist jedoch nicht vollkommen gesichert.

    Die Hoffnungen auf eine Rückkehr von Werders Torgaranten Claudio Pizarro, konnten am Dienstag noch nicht erfüllt werden. Der Peruaner fehlte weiterhin im Training der Grün-Weißen. "Hinter Claudios Einsatz am Donnerstag steht ein großes Fragezeichen", berichtete Thomas Schaaf auf dem Weg in die Kabine. Ob Hugo Almeida bei der derzeitigen Sturmnot der Werderaner am Donnerstag in den Kader rutscht, ließ der Coach noch offen. "Hugo hat jetzt natürlich schon eine Zeit lang trainiert, hat auch intensive Einheiten gehabt, aber ob er am Donnerstag dazu gehört, darüber muss ich mir noch Gedanken machen. Wir müssen noch einmal abwarten und dann schauen, ob es Sinn macht. Der Bewegungsablauf bei Hugo ist da, aber man weiß natürlich nie, wie das in vollem Tempo im Spiel aussieht", so Schaaf weiter. Gleiches gilt wohl auch für Sebastian Prödl. Keine Frage, der Österreicher würde gerne zum Kader gegen seine Landsmänner gehören. Aber auch seine Nominierung ist noch ungewiss.

    Eines steht bereits fest: Marcelo Moreno wird definitiv nicht zum Kader der Werderaner gehören. Nach seinem Jochbeinbruch, erlitten im Spiel gegen den 1. FC Kaiserslautern, kann der Bolivianer noch nicht wieder am Trainingsbetrieb teilnehmen. "Bei Marcelo ist es wichtig, erst ein paar Tage abzuwarten. Danach müssen wir gucken, dass er leicht anfängt zu laufen. Vielleicht wird er anfangs sogar noch eine Maske tragen", gab Schaaf Auskunft über den Gesundheitszustand seines Stürmers.

Pressekontakt:
Werder Bremen GmbH & Co KG aA
Franz-Böhmert-Str. 1 c
Mediendirektor Tino Polster
tino.polster@werder.de
Telefon: 0421/43459188
Fax:        0421/43459153

Original-Content von: Werder Bremen GmbH & Co KG aA, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Werder Bremen GmbH & Co KG aA

Das könnte Sie auch interessieren: