Werder Bremen GmbH & Co KG aA

Werder Bremen-Presseservice: Zwangspause: Diego erleidet im Training Muskelfaserriss

    Bremen (ots) - Werder Bremen wird in den kommenden Partien auf Mittelfeldspieler Diego verzichten müssen. Der Brasilianer zog sich in den letzten Minuten des Abschlusstrainings am Samstagnachmittag bei der Ausführung einer Ecke einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zu. Detaillierte Untersuchungen am Abend bestätigten die erste Diagnose. Für die Bundesligaspiele gegen Hamburg und Frankfurt fällt der Mittelfeldspieler auf jeden Fall aus.

    Das gilt auch für Verteidiger Per Mertesacker, der bereits am Freitagnachmittag am Sprunggelenk operiert wurde und sich jetzt zur Rehabilitation in Donaustauf aufhält. "Der Eingriff ist gut gelaufen, aber es sieht nicht so aus, als ob er in dieser Saison noch einmal eingreifen könnte", dämpfte Thomas Schaaf alle Erwartungen die Genesung des Nationalverteidigers betreffend. Wer in dessen Rolle schlüpfen wird, ließ der Bremer Coach offen. "Wir haben sehr viele Möglichkeiten, um darauf zu reagieren." Ein Kandidat ist Sebastian Prödl. Schaafs Lob für den Österreicher: "Wir sind mit seiner Arbeit momentan sehr zufrieden. Er hat das in Hamburg sehr gut gemacht."

    Durch die verletzten Profis und die gesperrten Clemens Fritz und Sebastian Boenisch stehen Thomas Schaaf für das Nordderby am Sonntag nur 17 einsetzbare Akteure zur Verfügung. Darunter auch die beiden U 23-Spieler Torsten Oehrl und Timo Perthel.

    "Man konnte heute noch spüren, dass die Partie am Donnerstag unheimlich viel Kraft gekostet hat, wir werden bis Sonntagnachmittag noch jede Minute für die Regeneration gebrauchen können. Mal sehen, wie schnell einige ihre Akkus bis dahin wieder aufladen können oder ob wir auf die Müdigkeit einiger reagieren müssen", so Schaaf, der wieder mit der bestmöglichen Elf antreten wird. "Immerhin geht es noch einmal um ein Derby, beide Teams wollen ihren Tabellenstand verbessern. Es ist ein wichtiges Spiel."

    Dass die Spieler nach den beiden erreichten Endspielen eine außergewöhnliche mentale Herausforderung bewältigen müssen, weiß der Bremer Coach. "Klar ist das auch im Kopf eine große Herausforderung. Wir haben in dieser Saison schon sehr viele Spiele gemacht und irgendwann wird die Müdigkeit auch dort einsetzen. Das soll aber am besten erst im Juni passieren. Wir haben heute darüber gesprochen. Jeder muss sich jetzt erst recht voll auf die Arbeit fokussieren und alles andere beiseite schieben. Dann wird es uns auch gelingen, die Konzentration hoch zu halten."

    Mit folgenden 17 Akteuren geht es in den vierten Teil der Nordderby-Serie: Wiese, Mielitz, Tosic, Prödl, Naldo, Baumann, Özil, Frings, Tziolis, Niemeyer, Rosenberg, Pizarro, Perthel, Oehrl, Vranjes, Almeida, Harnik.

Pressekontakt:
Werder Bremen GmbH & Co KG aA
Franz-Böhmert-Str. 1 c
Mediendirektor Tino Polster
tino.polster@werder.de
Telefon: 0421/43459188
Fax:        0421/43459153

Original-Content von: Werder Bremen GmbH & Co KG aA, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Werder Bremen GmbH & Co KG aA

Das könnte Sie auch interessieren: