USU Software AG

USU-Openshop AG
USU-Openshop gibt Ergebnis für das Geschäftsjahr 2001 und Ausblick bekannt

    Neu-Ulm/Möglingen (ots) - Die USU-Openshop AG verzeichnete im
Geschäftsjahr 2001 einen Umsatz in Höhe von 3,5 Mio. Euro nach 6,6
Mio. Euro im Vorjahr. Der Verlust aus der gewöhnlichen
Geschäftstätigkeit belief sich auf -29,2 Mio. Euro (Vorjahr: -12,6
Mio. Euro). Für den Berichtzeitraum beträgt der Verlust je Aktie      
-2,75 Euro (Vorjahr: -1,09 Euro).
    
    Einmalige Sondereffekte belasteten Ergebnis
    
    Neben den unter den Erwartungen liegenden Umsatzerlösen waren die
in 2001 erfolgten umfangreichen Restrukturierungsmaßnahmen
insbesondere für Personalabbau, Sonderabschreibungen und
Wertberichtigungen sowie Maßnahmen zur Neupositionierung der
strategischen Geschäftsfelder des Unternehmens die wesentlichen
Ursachen für das negative Ergebnis. Die einmaligen Sondereffekte für
die Restrukturierung des Unternehmens beliefen sich auf 9,5 Mio.
Euro. Der Jahresfehlbetrag erhöhte sich unter Einbeziehung der
genannten Sondereffekte auf -26,2 Mio. Euro (Vorjahr: -9,9 Mio.
Euro).
    
    Das Unternehmen verfügte zum Geschäftsjahresende über liquide
Mittel in Höhe von 60,9 Mio. Euro. Das Eigenkapital belief sich zum
Ende des Berichtzeitraums auf 60,8 Mio. Euro. Die Eigenkapitalquote
betrug 86,5 Prozent.
    
    Zusammenschluss mit der USU AG vollzogen
    
    Im Rahmen der Neuausrichtung hat Openshop zum Ende des
Geschäftsjahres 2001 den Zusammenschluss mit der USU AG
bekanntgegeben. Dieser Zusammenschluß wurde am 11. März 2002 mit der
Eintragung der für die formale Übernahme der USU AG notwendigen
Kapitalerhöhung ins Handelsregister offiziell vollzogen. Die aus der
Kapitalerhöhung stammenden jungen USU-Openshop Aktien wurden für die
Bedienung der eingereichten USU-Aktien verwendet und notieren seit
Ende März 2002 unter der separaten Wertpapier-Kennnummer (WKN) 780471
am Frankfurter Neuen Markt. Es ist geplant, die jungen USU-Openshop
Aktien spätestens 6 Monate nach der Aufnahme des Handels dieser
Aktien am Neuen Markt in die WKN 780470 zu überführen.
    
    "Nach der Aufnahme des Handels der jungen USU-Openshop-Aktien kam
es zu einer größeren Spanne zwischen den Aktienkursen der bestehenden
Aktien mit der WKN 780470 und den jungen Aktien mit der WKN 780471.
Dies ist aus unserer Sicht nicht nachvollziehbar, zumal USU-Openshop
über umfangreiche liquide Mittel und Wertpapiere verfügt und
mittelfristig das Erreichen der Gewinnschwelle erwartet wird",
bemerkt Bernhard Oberschmidt, CFO der USU-Openshop AG.
    
    Neue Gesellschaft blickt positiv in die Zukunft
    
    Bereits im Geschäftsjahr 2002 wird der Umsatz- und Ergebnisbeitrag
der USU AG ab dem Zeitpunkt der Erstkonsolidierung, voraussichtlich
zum 11. März 2002, berücksichtigt. Zur besseren Vergleichbarkeit der
zukünftigen Geschäftszahlen erfolgt eine Planung auf Pro-forma-Basis.
Die Pro-forma-Zahlen enthalten den vollen Umsatz- und Ergebnisbeitrag
der USU AG ab dem 1. Januar 2002.
    
    Unter der Prämisse einer anziehenden gesamtwirtschaftlichen
Entwicklung peilt der USU-Openshop-Konzern im laufenden Geschäftsjahr
eine Steigerung des Pro-forma-Umsatzes auf zirka 40 Mio. Euro an. Das
Pro-forma-Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA)
soll deutlich auf zirka -6 bis -8 Mio. Euro verbessert werden.
Positive Effekte werden dabei von Einsparungen und Synergien im
Gesamtvolumen von 10,4 Mio. Euro erwartet. Dazu beitragen werden
neben der Konsolidierung der Standorte (1,6 Mio. Euro) vor allem die
Bereiche Administration (2,3 Mio. Euro),  Marketing (1,9 Mio. Euro),
Vertrieb (1,4 Mio. Euro), Entwicklung (2,1 Mio. Euro) sowie Investor
Relations (0,6 Mio. Euro).
    
    "Unser Ziel ist es, den Break-even auf operativer Basis im vierten
Quartal 2002 zu erreichen", so Bruno Rücker, Vorstandsvorsitzender
der USU-Openshop AG. "Wir wollen das Geschäftsjahr 2003 positiv
abschließen. Für die folgenden zwei Jahre streben wir ein
durchschnittliches Wachstum von zirka 20 Prozent an. Diese Ziele sind
ambitioniert, aber realistisch."
    
    "Die USU-Openshop AG ist für die Zukunft gut aufgestellt", ergänzt
Udo Strehl, Co-CEO der USU-Openshop AG. "Mit unserer starken
Kundenbasis, der konsequent weiterentwickelten Technologie sowie der
starken Vertriebsorganisation wollen wir in unseren Kompetenzfeldern
eBusiness, Knowledge Management und IT-Controlling neue Impulse
setzen und uns als profitables Unternehmen etablieren."
    
    
    Diese Meldung finden Sie auch auf http://www.ffpress.net unter dem
Punkt Meldungen.
    
    
    
ots Originaltext: USU-Openshop AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Ansprechpartner USU-Openshop:

Unternehmen:
USU-Openshop AG
Dr. Thomas Gerick
Spitalhof
D-71696 Möglingen
Telefon  07141 - 48 67 - 440
Telefax    07141 - 48 67 - 909
E-Mail  tgerick@usu.de

Agentur:
Fink & Fuchs Public Relations AG
Ralf Klingsöhr
Fürstenrieder Straße 62
D-80686 München
Telefon0 89 / 58 97 87-0
Telefax0 89 / 58 97 87-50
E-Mailralf.klingsoehr@ffpr.de

Original-Content von: USU Software AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: USU Software AG

Das könnte Sie auch interessieren: