Europ Assistance

Europ Assistance und Herzenswünsche e.V. starten Kooperation
Seit dem 26. November 2007 hilft Europ Assistance schwer erkrankten Kindern und Jugendlichen

    München (ots) - 28.11.2007, Das Wort und die Idee der Assistance hat Europ Assistance - als Pionier der Branche - seit ihrer Gründung im Jahr 1963 maßgeblich geprägt. Es bedeutet so viel wie Hilfe und Unterstützung. Anderen Menschen im Notfall - aber auch in alltäglichen Situationen zu helfen - das ist die Kernkompetenz der Europ Assistance. Diese Idee des engen menschlichen Kontaktes und das aufrichtige Bedürfnis, Mitmenschen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen, spiegeln sich auch in der neu geschlossenen Partnerschaft mit Herzenswünsche e.V. wider.

    "Eine der Stärken der Europ Assistance ist seit eh und je ihre Innovationsbereitschaft und Integrität. Dies unterstreicht auch unsere Partnerschaft mit Herzenswünsche e.V. Wir werden auch weiterhin überall dort aktiv sein, wo wir Menschen ganz konkret mit professioneller Hilfe unterstützen können", erläutert Jean-François Diet, Vorstandsvorsitzender der Europ Assistance Deutschland, die Philosophie dieser Kooperation.

    Explizit kommt das Engagement der Europ Assistance der Kindertagesstätte des mit Herzenswünsche e.V. kooperierenden Behandlungszentrums Aschau am Chiemsee GmbH zugute. Diese Einrichtung widmet sich der sozialen Integration und Persönlichkeitsförderung behinderter Kinder. Dabei ist den Betreuern vornehmlich an der individuellen und schulischen Entwicklung eines jeden Kindes gelegen, unter Berücksichtigung der jeweils therapeutischen und pädagogischen Möglichkeiten.

    Die Kinder werden bis zu ihrem Schulabschluss aktiv von Europ Assistance begleitet. Konkret wird die Unterstützung der Europ Assistance zur Lehrmittelförderung eingesetzt, um so die professionelle Arbeit der Pädagogen weiter zu festigen und einen alltäglichen Lernanreiz für die Schüler zu schaffen. Darüber hinaus organisiert Europ Assistance für die Abschlussjahrgänge eine letzte klassengemeinschaftliche Unternehmung und übernimmt die Kosten für das Jahresabschlussbuch. Ein derart positiver Ausklang der Schulzeit soll einen optimalen Start in die eigenständige Zukunft der Jugendlichen ermöglichen. Damit wird den Kindern die Chance geboten, sich weitgehend selbstständig und selbstbewusst am Alltag gesunder Menschen zu beteiligen.

    "Auf die Zusammenarbeit mit Europ Assistance freuen wir uns sehr", so Wera Röttgering, die Gründerin und Vorstandsvorsitzende von Herzenswünsche e.V. "Kinder und Jugendliche, die eine lange Zeit im Behandlungszentrum Aschau verbringen müssen, werden durch die Unterstützung der Europ Assistance auch in Zukunft mit der Welt draußen verbunden sein. Und es ist besonders hilfreich, dass der Zusammenhalt der Schulklassen durch gemeinsame Aktivitäten gefördert wird. 'Gemeinsam sind wir stark', das ist das Motto von Europ Assistance und Herzenswünsche e.V. für die Zukunft."

    Über die Europ Assistance Gruppe

    Die Europ Assistance Gruppe wurde 1963 gegründet und ist Erfinder des Assistance-Konzepts. Sie bietet ihre Services weltweit an, um ihren Privat- und Firmenkunden die entsprechenden Lösungen zu deren außergewöhnlichen und alltäglichen Herausforderungen zu liefern - 24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr.Seit 2004 hat die Europ Assistance Gruppe ihre Servicepalette um Gesundheit- und Familie & Home Assistance erweitert und gleichzeitig das Wachstum der beiden traditionellen Bereiche Reise- und Automotive gesteigert.Europ Assistance (konsolidierter Umsatz 2006: EUR 891,0 Mio) ist ein 100%-iges Tochterunternehmen der GENERALI Gruppe und deckt 208 Länder mit ihren Services ab. Die Gruppe ist mit 5.000 Mitarbeitern und 71 Gesellschaften in 31 Ländern vertreten:2006 beantwortete die Europ Assistance Gruppe 63 Millionen Anrufe und hat 14,1, Millionen Einsätze weltweit durchgeführt. Das Netzwerk der Europ Assistance, bestehend aus medizinischem Personal (Vertrauensärzten und Begleitärzten) und 402.000 Partnern, wird von 3.500 Einsatzbetreuern in 34 Einsatzzentralen rund um die Welt koordiniert.

Pressekontakt:
Europ Assistance Versicherungs-AG
Frank Donner
Infanteriestraße 11
80797 München
Tel.: 089 - 559 87 164
Fax: 089 - 559 87 199
Email: frank.donner@europ-assistance.de

Original-Content von: Europ Assistance, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Europ Assistance

Das könnte Sie auch interessieren: