Kolpingwerk Deutschland gGmbH

Zum Beispiel Abiturienten: Im Sommer noch nichts vor?

Köln (ots) -

Jetzt bereits mit 17 Jahren: Raus in die Welt mit dem Kolpingwerk - 
von Costa Rica bis nach Thailand 

Junge Menschen möchten gerne eine fremde Kultur kennenlernen und ihre Sprachkenntnisse verbessern. Gerade Abiturienten verfügen momentan über größere Freiräume.Die Kolping Jugendgemeinschaftsdienste bieten noch viele freie Plätze in ehrenamtlich geleiteten Workcamps zur interkulturellen Begegnung an. Neu ist, dass die Teilnahme an ausgewählten Workcamps in Übersee, z.B. in Costa Rica, Ecuador, Fidschi, Indonesien, Kenia, Kuba, Namibia, Philippinen, Tansania und Thailand, schon ab 17 Jahren möglich ist.

Was ist ein Workcamp überhaupt? Gemeinsam mit einer deutschen Gruppe (5 - 12 Personen) erleben die Teilnehmer ein anderes Land, eine andere Kultur, indem sie gemeinsam mit Menschen vor Ort in einem sozialen oder ökologischen Projekt arbeiten, den Alltag teilen und Spaß miteinander haben. Vier Wochen verbringt die Gruppe junger Erwachsener in ihrem Projekt in Europa, Asien, Afrika oder Lateinamerika.

Durch das Teilen von Freude und gemeinsamen Aufgaben, aber auch Problemen und Sorgen lernen sie die interkulturellen Unterschiede in einem fremden Land kennen. Sie erleben das Land durch das Leben miteinander "von innen" und gewinnen nicht nur einen oberflächlichen Eindruck. Klar, dass sie sich in einem anderen Land auf die Situation vor Ort einlassen müssen und die religiöse und kulturelle Einstellung sowie die Lebensweise der Gastgeber respektieren. Ein Workcamp ist kein Standardprogramm. Darin liegt der Reiz. Die Teilnehmer arbeiten und leben mit Menschen in Projekten, die oft nur durch ehrenamtliches Engagement möglich gemacht werden. Das heißt, es läuft nicht immer alles nach Plan, aber durch Improvisation und Engagement jedes Einzelnen kann gemeinsam etwas geschaffen werden. Dabei sollten Interessenten offen sein für alles Neue und natürlich auch für die anderen Gruppenmitglieder. Jeder kann Teil dieser Gruppe werden und einen intensiven kulturellen Austausch erleben.

Wer sich für ein Workcamp noch im Sommer 2016 anmelden möchte, kann das ab sofort tun. Neben den Sommerprojekten sind auch schon die Winter- und Frühjahrsprojekte für 2017 auf der Internetseite der JGD www.kolping-jgd.de buchbar. Beratung gibt es per E-Mail unter jgd@kolping.de oder telefonisch unter (0221) 20701-126.

Pressekontakt:

Kolpingwerk Deutschland
Martin Grünewald
Pressesprecher
St.-Apern-Str. 32
50667 Köln
Tel: (0221) 20701-220
E-Mail: martin.gruenewald@kolping.de
Homepage: www.kolping.de
Original-Content von: Kolpingwerk Deutschland gGmbH, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: