Rewe Group

Caparros: Lebensmittel auch 2008 kein Inflationstreiber
REWE Group macht ErlebnisBauernhof der Grünen Woche zur Innovationswerkstatt - Premieren zum Thema Qualität, Nachhaltigkeit und Klimaschutz

Köln (ots) - Nach Ansicht von Alain Caparros, Vorstandsvorsitzender der REWE Group, werden Lebensmittel auch in 2008 keine Inflationstreiber sein. Allein die Erhöhung der Mehrwertsteuer auf 19 Prozent hat die Inflationsrate um bis 0,4 Prozent steigen lassen. Hinzu kommen deutlich gestiegene Kosten für Energie. "Trotz der im vergangenen Jahr unvermeidlichen Anpassungen liegen die Lebensmittelpreise in Deutschland deutlich unter EU-Niveau. Und das wird auch in Zukunft so bleiben. Dennoch wird es im laufenden Jahr zu Preisschwankungen kommen", erklärte Caparros im Vorfeld der nächste Woche in Berlin beginnenden Internationalen Grünen Woche (18. bis 27.1.). Die REWE Group ist erstmals auf dem ErlebnisBauernhof der IGW vertreten.

"Der Lebensmittelhandel in Deutschland steht vor einer Zeitenwende. Immer mehr Kunden sind laut repräsentativen Umfragen bereit, insbesondere für frische Lebensmittel wie Obst uns Gemüse mehr Geld auf die Ladentheke zu legen. Das schafft für den Handel den dringend benötigen Spielraum, um einerseits die Rohstoffpreiserhöhungen auf den internationalen Märkten zumindest teilweise zu kompensieren, aber auch, um wichtige Themen wie Nachhaltigkeit und Klimaschutz aktiv anzugehen", sagte Caparros in der Kölner Zentrale. Der Klimawandel sei keine Fiktion, sondern Realität. Nur gemeinsam - von Erzeugern, Handel und Kunden - werde die Wende noch geschafft, betonte Caparros. "Wenn wir neue Wege beschreiten, um eine noch höhere Produktqualität zu bekommen und gleichzeitig uns für soziale Gerechtigkeit und ökologischen Umgang mit den Ressourcen einsetzen, dann geht dies nicht, wenn wir nur einen Dumpingpreis für ein solches Produkt bekommen".

ErlebnisBauernhof als Innovationswerkstatt

Auf dem ErlebnisBauernhof der Grünen Woche zeigt die REWE Group, wie sie sich die Zukunft des Lebensmittelhandels konkret vorstellt. Die Unternehmensgruppe macht mit drei Premieren den ErlebnisBauernhof der Internationalen Grünen Woche zur Innovationswerkstatt. Im Mittelpunkt der Pilotprojekte stehen Aspekte der Nachhaltigkeit des modernen Lebensmittelhandels. Mit Best Alliance beschreitet die REWE Group neue Wege, indem Erdbeeren, Paprika und Trauben im Ausland im Vertragsanbau erzeugt werden. Die Unternehmensgruppe nimmt damit ihre Produktverantwortung noch früher - bereits auf dem Feld - wahr. Kooperationen mit dem WWF und den SOS-Kinderdörfern stellen im Rahmen des Best-Alliance-Projektes gezielt ökologische und soziale Aspekte in den Mittelpunkt. Zudem fällt auf dem ErlebnisBauernhof der offizielle Startschuss zur bundesweiten REWE Bio-Kampagne, mit der REWE ihre neue Bio-Linie erstmals einem internationalen Publikum vorstellt. Penny setzt mit dem Verkauf von fair gehandeltem Kaffee mit dem Fair Trade-Siegel ein Zeichen, dass sich die bundesweit rund 2.000 Märkte für Chancengleichheit und Nachhaltigkeit in den Anbauländern einsetzen. Die REWE Group ist mit einer eigenen 1.700 Quadratmeter großen Fläche auf dem ErlebnisBauernhof (Halle 3.2) vertreten. Gemeinsam mit 50 weiteren Ausstellern gibt die REWE Group auf dem ErlebnisBauernhof einen Überblick über die komplexe Welt des Lebensmittelhandels sowie die moderne Land- und Ernährungswirtschaft in Deutschland und Europa.

Aktuelles Bühnenprogramm mit Thementagen und Talkrunden

Die Besucher des ErlebnisBauernhofs erwartet ein abwechslungsreiches Programm der REWE Group. Informativ und unterhaltsam geht es auf der Bühne zu, wenn Wissenschaftler, Politiker, Fachleute, prominente Sportler und andere Gäste an eigenen Thementagen über aktuelle Fragen diskutieren wie Lebensmittelpreise (18.1.), Best Alliance (18.1.), Qualitätssicherung in der Wertschöpfungskette (19.1.), gesunde Ernährung und Bewegung (20.1.), Bioprodukte bei REWE und Penny (21.1.), Klimaschutz (21.1. und 25.1.) Ausbildung (22.1.), Fair Trade bei REWE und Penny (23.1.), Nachhaltigkeit (24.1.), regionale Produkte und Ostprodukte (26.1.) sowie das Tafel-Engagement der REWE Group (27.1.).

In der Showküche auf dem ErlebnisBauernhof geben Spitzenköche wie Sarah Wiener schmackhafte Einblicke in die kulinarische Kunst des Kochens. Besucher, die es nicht beim Zuschauen belassen möchten, können sich an zahlreichen Verkostungsständen von der Qualität der Eigenmarken der REWE Group überzeugen oder in der Mitmachbäckerei selber backen. Im REWE Group-Quizz können Besucher ihr Wissen über den Lebensmittelhandel, die REWE Group sowie Ernährung und Bewegung beweisen und attraktive Preise wie Urlaubsreisen gewinnen.

Die 1927 in Köln gegründete REWE Group (REWE, toom, Penny, toom BauMarkt, ProMarkt, AtlasReisen, DER-Reisebüros, ITS, Dertour) ist mit einem Umsatz von 43,5 Mrd. Euro, 270.000 Beschäftigten und 12.000 Märkten in 14 Ländern der zweitgrößte Lebensmittelhändler in Deutschland und die Nr. 3 unter den europäischen Handels- und Touristikkonzernen.

Für Rückfragen:

REWE Group-Unternehmenskommunikation, Tel.: 0221-149-1050,
Fax: 0221-138898, presse@rewe-group.com

Original-Content von: Rewe Group, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rewe Group

Das könnte Sie auch interessieren: