mhplus Krankenkasse

mhplus Krankenkasse legt positive Bilanz für 2013 vor
Leistungen für chronisch erkrankte Patienten werden weiter ausgebaut

Ludwigsburg (ots) - Trotz steigender Leistungsausgaben hat die mhplus Krankenkasse (www.mhplus.de) im Jahr 2013 einen Überschuss von rund 18,7 Millionen Euro erwirtschaftet. Wie bereits im Vorjahr wird die Kasse einen Teil dieser Mittel den gesetzlich vorgesehenen Rücklagen zuführen. Darüber hinaus wird sie weiter in Leistungen für die Versicherten und in die Betreuung chronisch erkrankter Patienten investieren. Für die Zukunft erwartet die mhplus ebenfalls eine solide Finanzlage. mhplus-Vorstand Winfried Baumgärtner sagt dazu: "Unsere Mitglieder können auch nach Inkrafttreten der neusten Gesundheitsgesetzgebung zum 1. Januar 2015 mit stabilen Krankenversicherungsbeiträgen rechnen."

Die Gesamtausgaben der mhplus stiegen von insgesamt 1,13 Milliarden Euro im Jahr 2012 auf 1,20 Milliarden Euro im Jahr 2013. Dem standen im Jahr 2013 Einnahmen von rund 1,22 Milliarden Euro (2012: 1,18 Mrd.) gegenüber. Den größten Anteil an den Kassenausgaben haben die Aufwendungen für Krankenhausbehandlungen. Sie stiegen gegenüber 2012 pro Versicherten um rund 6,3 Prozent auf 608,64 Euro. Die Gesamtausgaben für Krankenhausbehandlungen betrugen im Berichtsjahr 339,1 Millionen Euro. Noch deutlicher stiegen im Berichtsjahr gegenüber dem Vorjahr die Ausgaben für die ärztliche Behandlung. Sie kletterten um rund 12,7 Prozent auf 397,31 Euro pro Versicherten und betrugen insgesamt 221,4 Millionen Euro.

Nachdem im Berichtsjahr ein leichter Rückgang der durchschnittlichen Versichertenzahlen gegenüber dem Vorjahr zu verzeichnen war, registriert die Kasse in den vergangenen Monaten wieder einen positiven Trend. mhplus-Vorstand Baumgärtner sieht die Ursachen hierfür in neuen Leistungen, erweiterten Bonusprogrammen und zusätzlichen Versorgungsangeboten: "Wir entwickeln unsere Leistungsangebote stetig weiter und honorieren gesundheitsbewusstes Verhalten. Die umfassende Versorgung unserer Versicherten haben wir seit dem Jahr 2013 um individuelle Betreuungsangebote für Menschen mit chronischen Leiden erweitert."

Seit August dieses Jahres hat die mhplus auch ihren Service weiter ausgebaut: Telefonisch erreichen die Versicherten ihre Kasse seit Monatsbeginn nun an sieben Tagen die Woche rund um die Uhr.

Die mhplus Krankenkasse im Profil: Die mhplus Krankenkasse (www.mhplus.de) ist offen für alle gesetzlich Krankenversicherten. Rund 1.000 Mitarbeiter betreuen an 30 Standorten bundesweit mehr als 550.000 Versicherte. Unabhängige Tests belegen umfangreiche Mehrleistungen und hohe Servicestandards. Mit ihrem Versorgungsprogramm unterstreicht die mhplus ihren Anspruch, Patienten mit chronischen Krankheiten kompetent zu unterstützen. In Fragen privater Zusatzversicherungen kooperiert die mhplus eng mit der Süddeutschen Krankenversicherung (SDK). Es gilt der allgemeine einheitliche Beitragssatz aller gesetzlichen Krankenkassen.

Pressekontakt:

mhplus Krankenkasse
Michael Pfeiffer
Fon: 07141 - 9790-304
Fax: 07141 - 9790-222
michael.pfeiffer@mhplus.de
Original-Content von: mhplus Krankenkasse, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: