Ströer Out-of-Home Media AG

Hamburg entscheidet sich für Ströer

    Köln (ots) - Deutschlands Marktführer für Außenwerbung baut bestehende Werberechte aus - Preisgekröntes Design für Hamburg - Ausbau der Kulturwerbung und Einführung eines interaktiven Kulturinformationssystems

    Die Ströer Gruppe, Deutschlands Marktführer für Außenwerbung, hat sich in der Ausschreibung um die Hamburger Werberechte durchgesetzt. Ströer hat seine bestehenden Werberechte verteidigt und neue dazu gewonnen. Im Ergebnis hat die Qualität des Angebots und der Produkte überzeugt.

    In den Bereichen großformatige Werbung und Säulen wird Ströer ein aufeinander abgestimmtes und preisgekröntes Design (iF Award) aus dem Designstudio von Prof. Torsten Wittenberg einsetzen. Ströer wird erstmals mit 85 hinterleuchteten und verglasten 9 qm großen Plakatwechslern (Mega-Lights) auf kommunalem Grund vertreten sein. Auch die alten von der DSM übernommenen hinterleuchteten City-Light-Säulen werden durch das preisgekrönte Design von Prof. Wittenberg ersetzt. Insgesamt wird das Litfaßsäulen-Angebot qualitativ verbessert und zur Förderung der Kulturwerbung deutlich erweitert.

    "Gewinner der Ausschreibung sind die Bürger Hamburgs und die Außenwerbung in Deutschland. Hamburg erhält eine Stadtmöblierung in preisgekrönter Qualität und wird als bedeutender Standort der Werbewirtschaft die Akzeptanz und das Wachstum der Außenwerbung positiv beeinflussen. Daher ist der Gewinn der Ausschreibung für Ströer ein wesentlicher Baustein, um den Anteil der Außenwerbung an den Gesamtwerbeausgaben in Deutschland in Richtung des europäischen Durchschnitts von 7 Prozent zu heben. Darüber hinaus bestätigt der Erfolg unsere Qualitätsstrategie. Unsere umfangreichen Investitionen in die Entwicklung neuer Stadtmöbel und Kommunikationskonzepte haben sich ausgezahlt", sagte der Vorstandsvorsitzende von Ströer, Udo Müller.

    Ströer wird in Hamburg zudem eine Weltpremiere präsentieren: Ströer wird an 25 Standorten in der Hamburger City erstmals sein neu entwickeltes interaktives und digitales Kulturinformationssystem aufbauen. Generell wird das Angebot für Kulturwerbung erweitert und modernisiert. Die derzeit zur Verfügung stehenden 230 Kultursäulen sollen um 300 weitere Säulen auf 530 ausgebaut werden. Die Hamburger Kulturszene wird vom verbesserten Angebot somit profitieren.

Pressekontakt:
Jörg Lammers
Leiter Unternehmenskommunikation
Tel.: 02236/9645-246
E-Mail: jlammers@stroeer.de

Original-Content von: Ströer Out-of-Home Media AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ströer Out-of-Home Media AG

Das könnte Sie auch interessieren: