EDEKA ZENTRALE AG & Co. KG

EDEKA baut Ernährungskompetenz weiter aus

Hamburg (ots) -

   - Gesunde Ernährung: Mehr als 1.100 Ernährungsservice-Mitarbeiter
     in den Märkten 
   - Bio: Obst- und Gemüse-Sortiment wächst um 55 
     Prozent 
   - Transparenz: Umfangreiche Nährwertkennzeichnung auf dem Weg 
   - Weitere Kundenbindungsmaßnahme: DeutschlandCard gut gestartet 

Deutschlands führender Lebensmittelhändler EDEKA baut seine Ernährungskompetenz weiter aus. Neben einem umfangreichen Serviceangebot über die Kunden-Hotline "Genuss bewusst", Internet und Fachbroschüren beraten inzwischen mehr als 1.100 Ernährungsservice-Mitarbeiter in EDEKA-Märkten die Kunden zu Fragen gesunder Ernährung. EDEKA erweitert außerdem mit dem Ausbau der Eigenmarken-Linien "Lust auf Leicht" und "VielLeicht" das umfangreiche Angebot preisattraktiver Handelsmarken um genussreiche, fettreduzierte Produkte und trägt dem gestiegenen Informationsbedürfnis der Verbraucher durch eine umfangreiche Nährwertkennzeichnung Rechnung.

EDEKA treibt den qualitativen Ausbau sowie die Aufwertung des Eigenmarken-Sortiments, dessen Anteil am Einzelhandelsumsatz im Jahr 2007 auf 16 Prozent gestiegen ist, konsequent voran. So wird auch im Produktsegment fettreduzierter Lebensmittel das Sortiment kontinuierlich ausgebaut.

Das beim Start der Marke "EDEKA Lust auf Leicht" aus 14 verschiedenen Wurstsorten bestehende Angebot ist inzwischen um zahlreiche Milch- und Käse-Produkte ergänzt worden. Insgesamt können die Verbraucher derzeit aus knapp 40 Artikeln mit reduziertem Fettgehalt auswählen. Geplant ist der sukzessive Ausbau auf 80 Artikel.

Nach dem sehr guten Start in Bayern und positiver Verbraucher-Resonanz vermarktet die EDEKA-Gruppe außerdem die neue Wurstgeneration "VielLeicht", die weniger als drei Prozent Fettanteil aufweist, in allen EDEKA-Märkten. Möglich gemacht wird der geringe Fettgehalt durch ein innovatives Herstellungsverfahren, das gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung in Freising entwickelt wurde. Herkömmliche Wurstwaren enthalten zwischen 25 und 40 Prozent Fett, Light-Varianten immer noch zehn bis 15 Prozent. Unter dem Dach der EDEKA-Eigenmarken kommen darüber hinaus verstärkt zukunftsträchtige Chilled Food- und Convenience-Produkte dazu.

Bio-Obst- und -Gemüse bei Verbrauchern im Trend

Besonders erfolgreich entwickelte sich das Bio-Wertkost-Sortiment von EDEKA, das inzwischen 250 Artikel in Bio-Qualität aus kontrolliert ökologischem Anbau anbietet. Vor allem im Obst- und Gemüse-Bereich greifen die Kunden immer häufiger zur Bio-Qualität. Gegenüber dem Vorjahr hat sich der Umsatz in diesem Bereich um 55 Prozent erhöht. Mit "EDEKA Selection Yacaran" hat EDEKA als erster Anbieter im deutschen Markt zudem eine eigene Premium-Marke im Obst- und Gemüse-Segment gestartet. Abhängig von der Verfügbarkeit der benötigten Qualitäten werden bis zu 20 Produkte angeboten - angefangen bei Äpfeln bis hin zu Tomaten. Der Ausbau innovativer und gesundheitsorientierter Handelsmarken ist die konsequente Fortsetzung des bereits vor drei Jahren gemeinsam mit dem Institut Fresenius entwickelten Ernährungskonzeptes, zu dem inzwischen auch die mehr als 1.100 Ernährungsservice-Mitarbeiter mit ihrer Beratungsleistung in den EDEKA-Märkten beitragen.

Umfangreiche Kennzeichnung auf EDEKA-Eigenmarken

Das Informationsbedürfnis der Verbraucher steigt. Deshalb setzt die EDEKA-Gruppe ab der zweiten Jahreshälfte Schritt für Schritt eine verbraucherfreundliche Nährwertkennzeichnung auf den Eigenmarken um. Das Konzept sieht vor, die so genannten "Big 8" - also Brennwert, Eiweiß, Kohlenhydrate, Zucker, Fett, gesättigte Fettsäuren, Ballaststoffe sowie Natrium - in die Kennzeichnung aufzunehmen. Außerdem werden die zentralen "4+1"-Werte, zu denen neben dem Brennwert, Zucker, Fett, gesättigte Fettsäuren und Natrium gehören, in Bezug auf den Tagesbedarf pro Portion in besonderer Weise hervorgehoben. Zusätzlich werden allergene Stoffe gesondert ausgewiesen.

DeutschlandCard sorgt für weitere Kundenbindung

Mit der DeutschlandCard macht EDEKA den Verbrauchern ein weiteres attraktives Angebot und hat damit sein Kundenkarten-Konzept runderneuert: Das am 3. März gestartete neue Multipartner-Bonusprogramm ist erfolgreich angelaufen. Nur zwei Monate nach dem Start nutzen allein bei EDEKA bundesweit bereits rund zwei Millionen Verbraucher die DeutschlandCard. Mit weit über 2.000 teilnehmenden EDEKA- und Marktkauf-Standorten stehen den Verbrauchern aktuell 1.300 Akzeptanzstellen mehr zur Verfügung als beim Vorgänger-Modell EDECARD - Tendenz steigend. Zum DeutschlandCard-Programm zählen neben den Marken EDEKA und Marktkauf auch die Deutsche Bank, der Pharmagroßhändler GEHE mit den gesund leben-Partner-Apotheken, der Last-Minute Spezialist L'TUR sowie die porta-Einrichtungshäuser. Zusätzlich werden Schritt für Schritt weitere Regionalpartner in das Programm aufgenommen.

Die EDEKA-Gruppe im Profil

Die EDEKA-Gruppe ist mit einem Umsatz von knapp 38 Mrd. Euro und annähernd 10.000 Märkten klarer Marktführer im deutschen Lebensmitteleinzelhandel. Kerngeschäftsfelder sind das von selbstständigen EDEKA-Kaufleuten geführte Vollsortimentsgeschäft sowie das Discount-Segment. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen rund 253.000 Mitarbeiter.

Pressekontakt:

EDEKA ZENTRALE AG & Co. KG
Unternehmenskommunikation/Public Affairs
New-York-Ring 6
22297 Hamburg
Tel. (040) 63772182
Fax (040) 63772971
E-Mail: presse@edeka.de
www.edeka.de
Original-Content von: EDEKA ZENTRALE AG & Co. KG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: EDEKA ZENTRALE AG & Co. KG

Das könnte Sie auch interessieren: