EDEKA ZENTRALE AG & Co. KG

EDEKA überzeugt mit neuen Bestmarken

Hamburg (ots) -

   - EBIT erreicht 1,17 Mrd. Euro in 2007 
   - Einzelhandelsumsatz steigt um 4,4 Prozent auf 30,5 Mrd. Euro 
   - Selbstständiger Einzelhandel und Discount mit zweistelligem 
     Umsatzplus 
   - Umsatz und Ergebnis per März 2008 voll im Plan 
   - Mehr als 1.000 neue Märkte bis 2010 

Die Hamburger EDEKA-Gruppe hat im Jubiläumsjahr 2007 neue Bestmarken erreicht. Deutschlands führender Lebensmitteleinzelhändler steigerte den Umsatz im Kerngeschäft um 4,4 Prozent auf 30,5 Mrd. Euro. Mit zweistelligen Zuwachsraten präsentierten sich das von selbstständigen Einzelhändlern geführte Vollsortimentsgeschäft sowie das Discount-Segment erneut als Wachstumsmotoren. Das EBIT der Gruppe verbesserte sich auf 1,17 Mrd. Euro und übertrifft damit den Spitzenwert des Vorjahres um 7 Prozent. "Wir haben unsere Kerngeschäftsfelder qualitativ erheblich ausgebaut", sagte Alfons Frenk, Vorstandsvorsitzender der EDEKA AG, am Mittwoch vor Journalisten in Hamburg. "Damit sind die Voraussetzungen geschaffen, um auch in den nächsten Jahren organisch ertragreich zu wachsen." Bis 2010 wird die Gruppe mehr als 1.000 neue Märkte in Deutschland eröffnen.

"Das Geschäftsjahr 2007 war das erfolgreichste Jahr in der 100-jährigen Unternehmensgeschichte", bilanzierte Alfons Frenk, der die Führung der EDEKA-Zentrale zum 1. Mai an den bisherigen Finanzvorstand Markus Mosa übergeben wird. Das EBIT der Gruppe verbesserte sich gegenüber dem Vorjahr um 7 Prozent auf 1,17 Mrd. Euro. "Mit einer Umsatzrendite von 3,6 Prozent gehören wir zu den renditestärksten Lebensmittelhändlern in Deutschland", so Alfons Frenk. Die Dynamik des Marktführers spiegelt sich im Wachstum des Kerngeschäfts Lebensmitteleinzelhandel wider: Die Umsätze stiegen im abgelaufenen Geschäftsjahr um 1,3 Mrd. Euro oder 4,4 Prozent auf insgesamt 30,5 Mrd. Euro. Dazu trugen vor allem die beiden Kerngeschäftsfelder unternehmergeführtes Vollsortimentsgeschäft und Discount mit zweistelligen Zuwachsraten bei. Der Gesamtumsatz der Unternehmensgruppe erhöhte sich um 1,8 Prozent auf 37,8 Mrd. Euro. Insgesamt sind im vergangenen Jahr 350 Märkte mit 400.000 Quadratmetern Verkaufsfläche eröffnet worden. Auch in Zukunft bleibt die Gruppe mit 200 neuen EDEKA-Standorten und mehr als 150 Netto-Filialen pro Jahr auf Expansionskurs. "Bis 2010 werden wir mindestens 1.000 attraktive Märkte in Deutschland an den Start bringen", kündigte Alfons Frenk an.

Selbstständiger Einzelhandel: 20 Mrd. Euro als Umsatzziel

Die 4.700 selbstständigen EDEKA-Kaufleute waren auch im Jahr 2007 der entscheidende Erfolgsfaktor für die Gruppe: Sie steigerten ihre Erlöse um 10,6 Prozent auf rund 15 Mrd. Euro. Besonders erfreulich war die Entwicklung in bestehenden Märkten: Mit einem Plus von 3,6 Prozent übertrafen die Kaufleute die Vorjahresentwicklung deutlich. "Dem unternehmergeführten Supermarkt gehört die Zukunft", so Frenk. "Klares Ziel ist es, den Umsatz der selbstständigen Einzelhändler mittelfristig auf 20 Mrd. Euro zu steigern." Die 2003 gestartete EDEKA-Privatisierungsoffensive wird konsequent fortgesetzt: Bislang sind bereits 600 Märkte aus dem Filialsystem in private Hände übergeben worden, weitere 400 Regiemärkte sollen bis zum Jahr 2010 folgen.

"EDEKA ist ein Unternehmer-Unternehmen", bekräftigte Frenk. Die im vergangenen Jahr beschlossene Regionalisierung der 186 Marktkauf-SB-Warenhäuser wurde Ende März 2008 planmäßig abgeschlossen. Aus diesem Portfolio werden in den nächsten Jahren 100 Märkte mit einer durchschnittlichen Verkaufsfläche von 4.000 Quadratmetern auf selbstständige Einzelhändler übertragen. Erste Pilotmärkte sind bereits in Mannheim und Weinheim an den Start gegangen und verzeichnen zweistellige Umsatzzuwächse.

Netto Marken-Discount behält Tempo bei

Auch das zweite starke Standbein der Gruppe, das Discount-Segment, knüpfte an die positive Entwicklung des Vorjahres an: Netto Marken-Discount erhöhte den Umsatz um 14 Prozent auf insgesamt 3,7 Mrd. Euro. Das Vertriebsnetz wurde um 176 Märkte - darunter 94 von EDEKA Nordbayern übernommene Kondi-Märkte - auf insgesamt 1.279 Filialen erweitert. Auch in den kommenden Jahren wird der Discounter das organische Wachstum mit jährlich mehr als 150 Neueröffnungen vorantreiben. Darüber hinaus ist ein Zusammenschluss mit der Tengelmann-Tochter Plus beabsichtigt, der zurzeit vom Bundeskartellamt geprüft wird. "Über Details der Gespräche mit dem Kartellamt können wir uns zum jetzigen Zeitpunkt nicht äußern", so Frenk.

Kompetenz-Zentrum Bielefeld - Ausbau Nonfood-Geschäft

Nicht nur durch die Stärkung des Kerngeschäfts, auch durch die Optimierung der Strukturen hat die EDEKA-Gruppe ihre Position 2007 weiter verbessert. So wurde der Standort Bielefeld gezielt zum Kompetenz-Zentrum ausgebaut. Die im Sommer 2007 gegründete Lunar GmbH verfolgt das Ziel, die Geschäftsprozesse in den kommenden Jahren gruppenweit zu vereinheitlichen und bestehende IT-Systeme zu harmonisieren. Über die ebenfalls in Bielefeld angesiedelte EDEKA Nonfood-CM wird künftig das Nonfood-Geschäft nicht nur für die SB-Warenhäuser, sondern für die gesamte Gruppe abgewickelt. Bis 2010 werden rund 1.000 Vollzeitarbeitsplätze in Bielefeld geschaffen.

Mitarbeiterzahl gesteigert - Umsatzentwicklung 2008 im Plan

Zum Erfolg des Jubiläumsjahres hat das Engagement der EDEKA-Mitarbeiter entscheidend beigetragen. Insgesamt beschäftigte die Unternehmensgruppe zum Jahresende mehr als 253.000 Mitarbeiter (plus 6.000). Mit rund 12.200 Auszubildenden blieb EDEKA auch 2007 Deutschlands größter Ausbilder. Für enormen Schwung sorgte darüber hinaus der Werbeauftritt der Gruppe: Neben der preisgekrönten Imagekampagne hat EDEKA erstmals auch mit einer bundesweit einheitlichen Preiswerbung Woche für Woche bei den Kunden gepunktet.

Die dynamische Entwicklung des Jubiläumsjahres setzte sich im ersten Quartal des laufenden Jahres nahtlos fort. "Für 2008 erwarten wir eine Erlössteigerung zwischen drei und fünf Prozent", so Alfons Frenk. Was die allgemeine Preisentwicklung betrifft, sei mit einem Anstieg der Lebensmittelpreise im Rahmen der Inflation zu rechnen. "Eine Preisexplosion erwarten wir nicht, denn der harte Wettbewerbsmarkt in Deutschland funktioniert wie nie zuvor", betonte Frenk.

Unter der Führung von Alfons Frenk hat die Gruppe in den vergangenen Jahren eine beispiellose Umsatz- und Ertragsentwicklung vorgelegt: Das Umsatzvolumen des Kerngeschäfts Lebensmitteleinzelhandel wuchs seit 2002 um 41 Prozent auf 30,5 Mrd. Euro, das EBIT der Gruppe konnte in diesem Zeitraum auf 1,17 Mrd. Euro mehr als verdoppelt werden, der Marktanteil stieg von 20,2 auf rund 26 Prozent. Die Berufung von Markus Mosa zum Vorstandssprecher der EDEKA AG steht für eine konsequente Fortführung der bewährten Wachstumsstrategie.

Umsatzentwicklung der EDEKA-Gruppe (Netto-Umsätze in Mrd. Euro)

                                      2006    2007    Veränderung
Selbstständiger EDEKA-Einzelhandel    13,5    15,0    + 10,6 %
EDEKA Regie-Einzelhandel Region       7,2     6,6     - 8,1 %
Marktkauf SB-Warenhäuser              3,9     3,8     - 2,5 %
Discount-Beteiligungen EDEKA ZENTRALE 4,1     4,6     + 11,9 %
Backwaren-Einzelhandel                0,5     0,5     + 7,2 %
Lebensmitteleinzelhandel              29,3    30,5    + 4,4 %
Einzelhandel gesamt                   30,2    31,1    + 2,8 %
EDEKA-Gruppe gesamt                   37,2    37,8    + 1,8 %


Mitarbeiter der EDEKA-Gruppe                           
                                      2006    2007    Veränderung
Mitarbeiter gesamt*                   247.820 253.531 + 2,3 %
Auszubildende                         11.923  12.193  + 2,3 %

* ohne Marktkauf-Baumärkte                             


Leistungsdaten der EDEKA-Gruppe 2007 zu 2002                 
                                      2002    2007    Veränderung
Verkaufsfläche* (Mio. qm)             6,4     8,0     + 25 %
Marktanteil** (Prozent)               20,2    26,0    + 5,8 %-Pkte.
LEH-Umsatz (Mrd. Euro ohne MWSt.)     21,7    30,5    + 41 %
EBIT (Mio. Euro)                      560,7   1.169,4 + 108 %

* ohne Marktkauf-Baumärkte                             
** 2007 geschätzt                                       

Die EDEKA-Gruppe im Profil

Die EDEKA-Gruppe ist mit einem Umsatz von knapp 38 Mrd. Euro und annähernd 10.000 Märkten klarer Marktführer im deutschen Lebensmitteleinzelhandel. Kerngeschäftsfelder sind das von selbstständigen EDEKA-Kaufleuten geführte Vollsortimentsgeschäft sowie das Discount-Segment. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen rund 253.000 Mitarbeiter.

Pressekontakt:

EDEKA ZENTRALE AG & Co. KG
Unternehmenskommunikation/Public Affairs
New-York-Ring 6
22297 Hamburg
Tel. (040) 63772575
Fax (040) 63772971
E-Mail: presse@edeka.de
www.edeka.de
Original-Content von: EDEKA ZENTRALE AG & Co. KG, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: