Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

rbb gratuliert Laura Tonke zum zweifachen Deutschen Filmpreis 2016

Berlin (ots) - Der Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) beglückwünscht Laura Tonke zu den Deutschen Filmpreisen 2016 als beste weibliche Haupt- und beste weibliche Nebenrolle. Sie erhält die Auszeichnung als beste Nebendarstellerin für ihre Rolle in der vom rbb koproduzierten Tragikomödie "Mängelexemplar".

Der Film erzählt die ernste Geschichte der lustigen Karo (Claudia Eisinger): Dass Karo ihren Job verliert, ist eigentlich kein Wunder. Sie ist laut, viel zu emotional und auch egoistisch, findet ihre Freundin Anna (Laura Tonke). Karo beschließt, sich zu ändern und beginnt eine Therapie. Obwohl ihre Therapeutin Annette (Maren Kroymann) ihr rät, sich ruhig zu verhalten, stürzt sich Karo in die Arbeit. Sie will Superpatientin werden, verpasste Trauerarbeit nachholen, ihre Mutter Luzy (Katja Riemann) zur Rede stellen und ihre Beziehung zu ihrem Freund Philipp (Christoph Letkowski) beenden. Doch Karo löst zu viele Knoten auf einmal. Ihre starke Fassade bricht und sie fällt in eine Depression.

"Mängelexemplar" entstand im Rahmen von LEUCHTSTOFF, der gemeinsamen Initiative von rbb und Medienboard Berlin-Brandenburg, die Kinofilme aus der Region unterstützt. Der Film ist eine Produktion der UFA Fiction GmbH in Koproduktion mit dem rbb in Zusammenarbeit mit ARTE sowie UFA Cinema und CINE Plus, gefördert durch Medienboard Berlin-Brandenburg, die Filmförderungsanstalt (FFA) und den Deutschen Filmförderfonds. Für die Redaktion beim rbb zeichnete Cooky Ziesche verantwortlich.

Der Deutsche Filmpreis ist die renommierteste und höchstdotierte Auszeichnung für den deutschen Film. Er wurde in diesem Jahr zum 66. Mal verliehen.

Pressekontakt:

rbb Presseteam
Tel 030 / 97 99 3 - 12 100
rbb-presseteam@rbb-online.de

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Das könnte Sie auch interessieren: