Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Radioeins erforscht das Böse und gratuliert den Babyboomern - Am Karfreitag und Ostermontag jeweils 12-stündige Radiodays

Berlin (ots) - Zu Ostern sendet Radioeins vom Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) zwei spezielle Radiodays: Am 18. April untersucht das Programm "Nur für Erwachsene" die dunkle Seite des Lebens. Am 21. April geht es um den Jahrgang 1964, Deutschlands geburtenstärkste Generation. Jeweils ab 9.00 Uhr gibt es Gespräche und Interviews mit spannenden Gästen, dazu handverlesene Musik.

Am Karfreitag, dem 18. April, erforscht das Programm als "Radio Evil" von 9.00 bis 21.00 Uhr die dunkle Seite des Lebens. Wie böse sind Drogenkartelle, Taliban, NSU oder Bankenmanager? Warum das Böse Schauspieler, Autoren und Musiker fasziniert, schildern prominente Studiogäste wie Bestsellerautor Sebastian Fitzek. Hörerinnen und Hörer können "Ohrenbeichten" ablegen, und beim "Bösen Spiel" über die größten Schurken der Filmgeschichte mitmachen. Dazu gibt es "böse" Musik von guten Bands. Die Radioeins-Moderatoren Knut Elstermann, Frauke Oppenberg, Stephan Karkowsky und Milena Fessmann führen durch den Tag.

"Wir sind die meisten!" heißt der Radioday am Ostermontag, dem 21. April (9.00 bis 21.00 Uhr) -  Radioeins gratuliert allen 1964 Geborenen zum 50. Warum rebellierten die Babyboomer anders als die 68er nicht gegen ihre Eltern? Welche neuen Lebensentwürfe wählten die 64er? Wie prägte sie das Zusammenleben mit Gastarbeiterkindern? Mit welcher Musik wuchsen sie auf? Diese und weitere Fragen beleuchtet Radioeins. Als prominente Babyboomer geben Sängerin Katharina Franck, die Sportstars Heike Drechsler und Henry Maske Auskunft. Den Radioday am Ostermontag moderieren Andreas Müller, Marion Brasch, Andreas Ulrich und Michael Lücke - ab 19.00 Uhr eine Stunde lang gemeinsam mit Musiker und Autor Sven Regener.

Mehr im Internet unter http://presseservice.rbb-online.de und www.radioeins.de.

Pressekontakt:

Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Presse und Information
Claudia Korte, Tel. (030) 97 99 3 - 12 106, E-Mail:
claudia.korte@rbb-online.de

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Das könnte Sie auch interessieren: