Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Ultraschall Berlin - Das Festival für Neue Musik erfolgreich beendet

Berlin (ots) - Nach insgesamt elf Konzerten ist Ultraschall Berlin - Das Festival für Neue Musik am Sonntag erfolgreich zu Ende gegangen. Das international bekannte Festival hat die Klassiker der Neuen Musik gefeiert, die Grenze zwischen Konzert und Musiktheater hinterfragt und Brücken zur Installation, zum Video, zur Bildenden Kunst und Literatur geschlagen. Mit ihrer programmatischen Vielfalt und Akzentuierung haben die Festivalleiter Andreas Göbel und Rainer Pöllmann erneut ein großes Publikum begeistert.

Neben Erkundungsreisen in die skandinavische Avantgarde stand in diesem Jahr der Duogedanke im Zentrum - Klaus Huber, Jörg Widmann, Helmut Lachenmann, Trond Reinholdtsen, Malin Bång, Olga Neuwirth, ensemble mosaik, Boulanger Trio, GrauSchumacher Piano Duo, Leopold Hurt, Claudia Barainsky, Ensemble asamisimasa - das musikalische Programm sowie die beeindruckende Liste der international renommierten Komponisten und Interpreten umfasste erneut das gesamte Spektrum der Neuen Musik.

Begleitet wurde Ultraschall Berlin von zahlreichen Vermittlungsprojekten: Komponistengesprächen, Einführungen und Schülerprojekten. Die UltraschallReporter - Jugendliche im Alter von 13 bis 19 Jahren - haben Proben begleitet, Künstlerinnen und Künstler interviewt und Konzerte besprochen. Die von ihnen erstellten Fotos und Texte sind auf www.ultraschallberlin.de zu sehen. Darüber hinaus werden die Radiobeiträge der Jugendlichen in der Sendung "Musik der Gegenwart" am 26. Februar 2014 im Kulturradio vom rbb zu hören sein.

Kulturradio vom Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) und Deutschlandradio Kultur haben Ultraschall Berlin zum 16. Mal veranstaltet. Das Festival für Neue Musik fand unter leicht verändertem Namen vom 22. bis 26. Januar 2014 in Berlin statt. Veranstaltungsort waren das Radialsystem V, der Große Sendesaal des rbb und das HAU Hebbel am Ufer. Die Konzerte werden im Kulturradio vom rbb und im Deutschlandradio Kultur ausgestrahlt.

Im kommenden Jahr findet Ultraschall Berlin vom 21. bis 25. Januar 2015 statt.

Weitere Informationen und Pressefotos finden Sie unter: www.ultraschallberlin.de www.ard-foto.de

Pressekontakt:

Anke Fallböhmer
Tel 030 / 97 99 3 - 12 104
Fax 030 / 97 99 3 - 12 119
anke.fallboehmer@rbb-online.de

Gesine Karnauka
Tel 030 / 97 99 3 - 33 310
Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Das könnte Sie auch interessieren: