Berlinale-Premiere für rbb-Koproduktion "Berlin - Ecke Bundesplatz"

Berlin (ots) - Die Langzeitdokumentation "Berlin - Ecke Bundesplatz" geht in die letzte Runde. Noch einmal haben Detlef Gumm und Hans Georg Ullrich ihrem Kiez und den Menschen dort eine Liebeserklärung gemacht. Auf der diesjährigen Berlinale wird den vier neuen Folgen der rote Teppich ausgerollt: als Auftakt der Reihe "Berlinale goes Kiez" feiern sie am Sonnabend, 9. Februar, im Bundesplatz-Kino Premiere.

Das Programm:

13.30 Uhr: Berlin - Ecke Bundesplatz: Vater Mutter Kind
16.00 Uhr: Berlin - Ecke Bundesplatz: Schornsteinfegerglück
18.30 Uhr: Berlin - Ecke Bundesplatz: Bäckerei im Kiez
21.30 Uhr: Berlin - Ecke Bundesplatz: Feine Leute 

Seit über 25 Jahren beobachten die Dokumentarfilmer Detlef Gumm und Hans Georg Ullrich die Menschen am Bundesplatz in Berlin Wilmersdorf. In dieser Zeit entstand über ein Dutzend Dokumentarfilme. Ihre Protagonisten sind Menschen "wie du und ich", deren Lebensmitte der Bundesplatz ist. Die Filme erzählen vom Leben im Kiez - einem Quadratkilometer mitten in der Großstadt. Die Filmemacher fragen, was die Menschen bewegt und wie es geht, das tägliche Leben.

"Berlin - Ecke Bundesplatz" ist eine Gemeinschaftsproduktion von Känguruh-Film mit WDR, rbb und 3Sat.

Das rbb Fernsehen zeigt die neuen Folgen sowie zusätzlich zwei alte Folgen ab 26. Februar immer dienstags. Zu den Folgenbeschreibungen und den Sendeterminen im rbb Fernsehen kommen Sie hier: http://presseservice.rbb-online/fernsehtipps/rbb_fernsehen/2013/02/20130226_berlin_ecke_bundesplatz.phtml

Zu dieser Meldung mit weiterführenden Links kommen Sie hier: http://presseservice.rbb-online.de/presseinformationen/unternehmen/2013/02/20130205_berlin_ecke_bundesplatz.phtml

Pressekontakt:

rbb Presseteam
Tel 030 / 97 99 3 - 12 100
Fax 030 / 97 99 3 - 12 109
rbb-presseteam@rbb-online.de

Das könnte Sie auch interessieren: