Grimme-Preis 2013 - Nominierungen für den rbb

   

Berlin (ots) - Der Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) ist bei der heutigen Bekanntgabe der Nominierungen für den Grimme-Preis dreimal vertreten.

Nominiert sind in der Kategorie "Information und Kultur" die Produktion "Bücher und Moor" sowie für einen Spezial-Preis aus der Produktion "Hänsel und Gretel" das Szenenbild (Oliver Munck), Kostümbild (Petra Neumeister), Maske (Juliane Hübner) und Trickgestaltung (Olaf Skrzipczyk).

In der Kategorie "Information und Kultur" (Serien und Mehrteiler) hat die neue rbb-Literatursendung "Bücher und Moor" eine Chance auf den Preis. Dieter Moor ("Bauer sucht Kultur"- und "ttt"-Moderator) trifft sich hierfür mit prominenten Lesern. Seine Gäste waren bisher die Theologin Margot Käßmann, Regisseur und Schauspieler Dani Levy sowie der Politiker Franz Müntefering.

In den Sendungen stellt Literaturagentin Christine Thalmann Neuerscheinungen vor, und jeder Prominente entscheidet, welchen der Romane er lesen möchte. Überdies schreiben junge Berliner und Brandenburger Schriftstellerinnen und Schriftsteller exklusiv für den rbb Romane mit 200 Wörtern, dessen erster Satz vorgegeben ist. In der kommenden Ausgabe "Bücher und Moor", am 14. März 2013, um 22.45 Uhr, ist die Schauspielerin Maren Eggert zu Gast.

Die Nominierung "Spezial" (Wettbewerb Fiktion/Spezial) geht an Szenenbild (Oliver Munck), Kostümbild (Petra Neumeister), Maske (Juliane Hübner) und Trickgestaltung (Olaf Skrzipczyk) für die Produktion "Hänsel und Gretel".

Der rbb hat, in Koproduktion mit dem Saarländischen Rundfunk, den Gebrüder-Grimm-Klassiker "Hänsel und Gretel" für die ARD Märchenreihe "Sechs auf einen Streich" an Drehorten in Berlin und Brandenburg neu in Szene gesetzt. Anja Kling ist in einer Doppelrolle als Hexe und Waldfee zu erleben, Johann von Bülow spielt den Vater, Devid Striesow einen Händler. In der Titelrolle sind die jungen Schauspieltalente Friedrich Heine und Mila Böhning zu sehen.

In der Kategorie "Fiktion" ist mit der Literaturverfilmung "Der Turm" (MDR/Degeto/BR/NDR/WDR/SWR/rbb) eine weitere Produktion mit Beteiligung des rbb nominiert. Die Verleihung des 49. Adolf-Grimme-Preises findet am 12. April 2013 im Theater der Stadt Marl statt.

Weitere Informationen unter http://presseservice.rbb-online.de/presseinformationen/unternehmen/2013/01/20130129_grimme_zwei_nominierungen_fuer_rbb.phtml.

Honorarfreie Pressefotos finden Sie unter www.ard-foto.de.

Pressekontakt:

rbb Presseteam, Tel 030 / 97 99 3 - 12 100, Fax 030 / 97 99 3 - 12 
109, rbb-presseteam@rbb-online.de