Hans-Jürgen Pohmann geht in den Ruhestand - Katrin Günther leitet Programmbereich Service und Sport

   

Berlin (ots) - Hans-Jürgen Pohmann (65), langjähriger Programmbereichsleiter Service und Sport des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), geht Ende Dezember 2012 in den Ruhestand. Ihm folgt zum 1. Januar 2013 Katrin Günther (46). Hans-Jürgen Pohmann war bislang verantwortlich für die Redaktionen Sport, Beratung, Familie, Bildung und Wissenschaft. In diesen multimedial ausgerichteten Ressorts entstehen neben Radiobeiträgen und Internet-Angeboten auch Fernsehsendungen wie "zibb - zuhause in berlin und brandenburg", der "Sportplatz", die "rbb PRAXIS", das Wissenschaftssendung "Ozon unterwegs" sowie die Fahndungssendung "Täter - Opfer - Polizei".

Hans-Jürgen Pohmann übte das Reportieren bereits während seiner erfolgreichen Laufbahn als Tennis-Profi. Zwischen 1971 und 1979 erreichte er die Spitze der deutschen Rangliste und die Doppel-Halbfinale der French Open und von Wimbledon. In dieser Zeit arbeitete er unter anderem für "Die Welt" und den Sender Freies Berlin (SFB). 1985 begann er offiziell als Sportreporter beim SFB. Nach einer Zwischenstation als Leitender Reporter Sport übernahm er 2005 die Hauptabteilung Sport und später den gesamten Programmbereich Service und Sport beim rbb. Er war in verantwortlicher Position im ARD-Team zuständig für die Berichterstattung von den Olympischen Spielen in Atlanta, Sydney, Athen und Peking. Er prägte die Reportagen von zahllosen Welt- und Europameisterschaften. Für SFB und rbb entwickelte und verantwortete er über Jahrzehnte die Übertragung des Berlin-Marathon.

rbb-Intendantin Dagmar Reim: "Hans-Jürgen Pohmann war einer der Großen seines Sports, er verlässt den rbb nun als einer der Großen im deutschen Sport-Journalismus. Er hat überaus professionell gearbeitet und ist ein hochgeschätzter Kollege. Als fairer Teamplayer ist er Vorbild für Generationen von Journalisten. Unsere besten Wünsche und unser Dank begleiten ihn auf seinem neuen Lebensabschnitt."

Katrin Günther begann ihre journalistische Laufbahn nach dem Studium in Leipzig in der Redaktion von "BRANDENBURG AKTUELL" beim ORB Fernsehen. 1999 übernahm sie die Redaktionsleitung der Sendereihe "Vor Ort", später war sie für den Bereich Politik und Gespräche verantwortlich. 2005 wechselte sie als Leiterin in das Sportressort des rbb. Von 2009 an führte sie dort die Radio- und Fernsehjournalisten in multimedialen Teams zusammen. Die Sportredaktion des rbb ist im ARD-Verbund unter anderem für die bei den Zuschauern außerordentlich beliebte Biathlon-Berichterstattung im Ersten zuständig.

rbb-Programmdirektorin Claudia Nothelle: "Der rbb ist der erste Sender in der ARD, der klar und konsequent auf die Multimedialität setzt. Katrin Günther hat diese Entwicklung von Beginn an vorangetrieben. Eine erstklassige Journalistin ist sie ohnehin, deshalb freuen wir uns sehr, dass sie jetzt im rbb mehr Verantwortung übernimmt."

Pressekontakt:

rbb, Unternehmenssprecher
Justus Demmer
Tel 030 / 97 99 3 - 12 100
Fax 030 / 97 99 3 - 12 109
justus.demmer@rbb-online.de