Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

rbb-Produktion "Rapunzel" am 25. Dezember im Ersten

    Berlin (ots) - ARD-Märchenreihe "Acht auf einen Streich": rbb-Produktion "Rapunzel" am 25. Dezember im Ersten Prominente Darsteller und märchenhafte Kulissen aus der Region

    Unter dem Titel "Acht auf einen Streich" beginnt am ersten Weihnachtsfeiertag die neue Märchenfilmstaffel im Ersten. Für das ARD-Gemeinschaftsvorhaben steuern acht Landesrundfunkanstalten neu erzählte Grimm-Märchen bei. Wie im Vorjahr bei "Sechs auf einen Streich", liegt die Federführung für das Projekt wieder beim Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb). Der Sender beteiligt sich diesmal mit dem Märchen "Rapunzel" (Regie: Bodo Fürneisen, Drehbuch: Nicolas Jacob und Olaf Winkler). Sendetermin: Freitag, 25. Dezember, um 15.45 Uhr.

    Suzanne von Borsody spielt die Zauberin, die Rapunzel im Turm gefangen hält, Piet Klocke gibt den strengen Hoflehrer des Prinzen. Als Rapunzel bezaubert Luisa Wietzorek, als Prinz Jaime Ferkic. Beide Nachwuchs-schauspieler kommen aus Berlin - ebenso wie u. a. Antje Westermann und Boris Aljinovic, die Eltern von Rapunzel, sowie der König alias Dieter Montag.

    Märchenhafte Kulissen für "Rapunzel" fand die Potsdamer ANTAEUS Film und TV Produktion GmbH (Produzent: Alexander Gehrke) in der Region: Der Garten mit Rapunzelbeeten wurde in der Klosterruine Lindow gedreht, vom Askanierturm in der Schorfheide ließ Rapunzel ihr Haar herunter, die Königsfamilie residierte in prunkvollen Räumen des Schlosses Friedrichsfelde im Berliner Tierpark, Schloss Boitzenburg in der Uckermark lieferte dazu die Außenansicht. Im ehemaligen Tagebau Meuro bei Senftenberg irrten Rapunzel und der Prinz durch die Wüstenei. Während der Dreharbeiten im Juni kämpfte das Team oft mit den Kapriolen des Wetters. Mal verwandelten Sturm und Regen Drehorte in Schlammbäder, mal schwitzten Stab und Akteure unter glühender Sonne.

    Die neuen, jeweils 60-minütigen Märchen "Acht auf einen Streich"

    Am 25. Dezember 2009:  14.45 Uhr "Schneewittchen" (BR/ARD), um 15.45 Uhr "Rapunzel" (rbb/ARD), um 16.45 Uhr "Der gestiefelte Kater" (NDR/ARD).

    Am 26. Dezember: 14.45 Uhr "Dornröschen" (SWR/ARD), 15.45 Uhr "Die Gänsemagd" (HR/ARD), um 16.45 Uhr "Rumpelstilzchen" (WDR/ARD).

    Am 2. Januar: 15.30 Uhr "Die Bremer Stadtmusikanten (Radio Bremen/ARD) und 16.30 Uhr "Die kluge Bauerntocher" (MDR/ARD).

    Honorarfreie Pressefotos stehen unter www.ard-foto.de zur Verfügung. Eine Rezensions-DVD "Rapunzel" senden wir Ihnen gern zu.

Pressekontakt:
Bei Fragen zur ARD-Märchenreihe:
Presse und Information Das Erste, Dr. Bernhard Möllmann,
Tel.: 089/5900-2887, E-Mail: bernhard.moellmann@DasErste.de

Bei Fragen zum Film "Rapunzel":
rbb Presse & Information, Claudia Korte, Tel.: 030/97993 -12 106,
E-Mail: claudia.korte@rbb-online.de.

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Das könnte Sie auch interessieren: