Stiftung Deutsche Sporthilfe

Münzhandelshaus MDM wird Sporthilfe-Benefizpartner

Frankfurt am Main (ots) - Das Münzhandelshaus MDM aus Braunschweig startet rund um die offizielle 20-Euro-Münze der Bundesrepublik Deutschland, die im Mai vom Bundesministerium der Finanzen zum 50-jährigen Jubiläum der Deutschen Sporthilfe herausgegeben wird, ein besonderes Förder-Engagement. MDM wird als weltweite Neuheit die erste Benefiz-Münze mit Wohltätigkeitsring zum Preis von 22 Euro auflegen, 2 Euro fließen an die Sporthilfe als Benefiz-Erlös. Zum Sporthilfe-Jubiläum sind zudem eine offizielle Kollektion und Sammlung von Münzen bzw. Medaillen in Planung, welche auch die "Hall of Fame des deutschen Sports" umfassen soll, die aktuell 104 Mitglieder hat.

"Wir sehen Spitzensportler als Vorbilder, unterstützen die Athletenförderung der Deutschen Sporthilfe schon seit langem aus Überzeugung und wollen die Stiftung in ihrem Jubiläumsjahr mit einer Benefiz-Partnerschaft zusätzlich unterstützen", sagt Richard Borek, seit 1985 Mitglied im Sporthilfe-Kuratorium und Gründer der MDM Münzhandelsgesellschaft mbH & Co KG Deutsche Münze. MDM ist als größtes Münzhandelshaus der Welt mit über einer Million Kunden Partner der wichtigsten deutschen und internationalen Münzprägestätten und Finanzministerien. In Deutschland ist MDM u.a. auch Partner des DFB und der deutschen Olympiamannschaft.

"Wir freuen uns über diese Initiative unseres langjährigen Kurators Richard Borek, den zahlreichen Münzsammlern und Sportfans zu unserem 50.Jubiläum ein besonderes Angebot zu unterbreiten, mit dem wir die Förderung junger Talente weiter anschieben können," sagt Dr. Michael Ilgner, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Sporthilfe, zur Zusammenarbeit. Die 20-Euro-Münze "50 Jahre Deutsche Sporthilfe" erscheint am 4. Mai 2017.

Die Münzansicht steht hier zum Download bereit:

Vorderseite: 
https://www.sporthilfe.de/upload/2_E_Sporthilfe_VS_53651.jpg 
Rückseite: 
https://www.sporthilfe.de/upload/2_5_E_Sporthilfe_RS_53652.jpg 

"Nationale Förderer" sind Deutsche Lufthansa, Mercedes-Benz, Deutsche Bank, Deutsche Telekom und Deutsche Post. Sie unterstützen die Stiftung Deutsche Sporthilfe, die von ihr betreuten Sportlerinnen und Sportler und die gesellschaftspolitischen Ziele der Stiftung in herausragender Weise.

Kontakt:

 
Stiftung Deutsche Sporthilfe
Jörg Hahn
Otto-Fleck-Schneise 8
60528 Frankfurt am Main
Tel: 069-67803 - 500
Fax: 069-67803 - 599
E-Mail: joerg.hahn@sporthilfe.de
Internet: www.sporthilfe.de
Original-Content von: Stiftung Deutsche Sporthilfe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stiftung Deutsche Sporthilfe

Das könnte Sie auch interessieren: