Stiftung Deutsche Sporthilfe

Deutsche Sporthilfe: Thomas Bellut und Timotheus Höttges im Stiftungsrat
Professor Markus Schächter weitere vier Jahre Vorsitzender des Sporthilfe-Gremiums

Frankfurt am Main (ots) - Der Aufsichtsrat der Stiftung Deutsche Sporthilfe hat auf Vorschlag des Vorstands den ZDF-Intendanten Dr. Thomas Bellut und den Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Telekom Timotheus Höttges einstimmig zu persönlichen Mitgliedern des Stiftungsrats berufen.

"Der Stiftungsrat repräsentiert alle gesellschaftlichen Gruppierungen, und mit den neuen Berufungen haben wir die Kompetenz dieses Gremiums in den Bereichen Medien und Wirtschaft weiter gestärkt. Diese beiden Persönlichkeiten werden der Arbeit des Stiftungsrates und der Sporthilfe insgesamt zu gute kommen", sagte Prof. Dr. h.c. Markus Schächter, der Vorsitzende des Stiftungsrates. Der ehemalige Intendant des Zweiten Deutschen Fernsehens und des Fernsehsenders Phoenix steht seit 2011 an der Spitze und leitet das Gremium für weitere vier Jahre. Der Stiftungsrat berät Vorstand und Kuratorium der Sporthilfe in grundsätzlichen Angelegenheiten, setzt sich für die Verbesserung der Position der Stiftung in der öffentlichen Wahrnehmung ein und stellt eine Schnittstelle zur Wirtschaft dar. Eine der Kernaufgaben ist die Verleihung der "Goldenen Sportpyramide" für Leistungen im Sport und für gesellschaftliches Engagement, die in diesem Jahr am 12. September in Hamburg an Joachim Löw verliehen wird.

Der Stiftungsrat der Stiftung Deutsche Sporthilfe:

   Prof. Dr. h.c. Markus Schächter (Vorsitzender), Dr. Thomas Bellut,
Georg Fahrenschon, Dr. Jürgen Großmann, Herbert Hainer, Timotheus 
Höttges, Prof. Jürgen Hubbert, Walter Mennekes, Sylvia von Metzler, 
Prof. Dr. h.c. Dieter Stolte, Dipl.-Ing. Dr.-Ing. E.h. Jürgen Weber, 
Prof. Dr. Norbert Winkeljohann, Dr. Dieter Zetsche 

   "Nationale Förderer" sind Deutsche Lufthansa, Mercedes-Benz, 
DeutscheBank, Deutsche Telekom und Deutsche Post. Sie unterstützen 
die Stiftung Deutsche Sporthilfe, die von ihr betreuten Sportlerinnen
undSportler und die gesellschaftspolitischen Ziele der Stiftung in 
herausragender Weise. 

Pressekontakt:

Stiftung Deutsche Sporthilfe
Jörg Hahn
Otto-Fleck-Schneise 8
60528 Frankfurt am Main
Tel: 069-67803 - 500
Fax: 069-67803 - 599
E-Mail: joerg.hahn@sporthilfe.de
Internet: www.sporthilfe.de

Original-Content von: Stiftung Deutsche Sporthilfe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stiftung Deutsche Sporthilfe

Das könnte Sie auch interessieren: