Stiftung Deutsche Sporthilfe

Martin Kaymer und die Deutsche Sporthilfe kooperieren
Fundraising-Projekte geplant
Golf als Leistungssport stärken
Olympia & Golf

Frankfurt am Main/Mettmann (ots) - Golfstar Martin Kaymer und die Stiftung Deutsche Sporthilfe werden ab sofort Kooperationspartner, um mit gemeinsamen Projekten das Fundraising für alle Athleten geförderter Sportarten zu unterstützen. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf dem Golfsport, der 2016 in Rio in das Olympische Programm zurückkehrt. Martin Kaymer sagte: "Mit dieser Kooperation möchte ich wie mit meiner eigenen Martin Kaymer Helianthus Stiftung etwas zurückgeben und anderen Talenten und Sportlern, die über weniger Möglichkeiten verfügen, Perspektiven aufzeigen. Sport verbindet und vermittelt uns Werte für das Leben, so wurde auch ich durch den Sport positiv geprägt. Sport ist ein großer Teil meines Lebens und hat mich zu dem Menschen gemacht, der ich heute bin. Ich teile mit vielen den Traum von Gold, und meine Begeisterung für die Olympischen Spiele will ich auch durch die Zusammenarbeit mit der Deutschen Sporthilfe zum Ausdruck bringen. Ich hoffe, nächstes Jahr in Rio dabei zu sein und richte meine Pläne auf das Olympische Turnier im August 2016 aus. Den Einmarsch der Nationen und das Leben im Olympischen Dorf mitzuerleben, das ist ein Lebenstraum von mir. Das eigene Land als Sportler bei diesem Weltereignis zu vertreten, das hat in meinen Augen eine andere Dimension als jedes andere Golfturnier."

Dr. Michael Ilgner, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Sporthilfe, sagte: "Wir freuen uns sehr, dass ein Weltstar wie Martin Kaymer Verantwortung übernimmt für Sportler, die wie er viel Zeit und Energie investieren, aber nicht über die finanziellen Möglichkeiten verfügen und nicht die mediale Aufmerksamkeit genießen wie ein kleiner Kreis von Aktiven in wenigen Profisportarten. Ziel der Kooperation ist es, mit gemeinsamen Projekten zusätzliche Mittel für olympische Sportarten zu generieren und zugleich den Leistungsgedanken im nun auch wieder olympischen Golfsport zu stärken."

Martin Kaymer ergänzte: "Golf wird als Leistungssport noch nicht ausreichend geschätzt. Von der Intensität, mit der Talente und Profis arbeiten, von der zeitlichen und finanziellen Belastung, die schon Nachwuchsspieler auf sich nehmen müssen, hat kaum jemand Kenntnis. Was das betrifft, ist Golf in Deutschland noch eine Nischensportart. Dabei braucht unser Sport mit seinen athletischen und mentalen Ansprüchen den Vergleich zu anderen olympischen Sportarten nicht zu scheuen."

Der 30 Jahre alte Martin Kaymer - das Golfspiel erlernte er mit zehn Jahren beim GC Mettmann - hat in seiner Karriere zwei Major- und drei Ryder Cup-Titel gewonnen. 2011 stand der aktuelle Weltranglisten-19. an der Spitze der Weltrangliste. Zudem erhielt Kaymer 2011 (als Aufsteiger des Jahres) und 2013 (mit dem Ryder Cup Team Europe) den Laureus World Sports Award.

Golf gehört seit Anfang dieses Jahres zu den von der Deutschen Sporthilfe geförderten Sportarten, in Abstimmung mit dem Deutschen Golf-Verband werden Talente für die individuelle Förderung ausgewählt. 1900 und 1904 gehörte Golf zum Olympischen Programm, 2009 hat das Internationale Olympische Komitee die Wiederaufnahme beschlossen, beginnend in Rio 2016.

Hinweis für die Medien: Ausführliche Zitate von Martin Kaymer zum Thema Olympia zur freien Nutzung unter http://ots.de/D3ghf

"Nationale Förderer" sind Deutsche Lufthansa, Mercedes-Benz, Deutsche Bank, Deutsche Telekom und Deutsche Post. Sie unterstützen die Stiftung Deutsche Sporthilfe, die von ihr betreuten Sportlerinnen und Sportler und die gesellschaftspolitischen Ziele der Stiftung in herausragender Weise.

Pressekontakt:

Stiftung Deutsche Sporthilfe		 		
Jörg Hahn
Otto-Fleck-Schneise 8
60528 Frankfurt am Main
Tel: 069-67803 - 500
Fax: 069-67803 - 599
E-Mail: joerg.hahn@sporthilfe.de
Internet: www.sporthilfe.de

Ethos GmbH
Dirk Schimmel
Alter Wall 34-36
20457 Hamburg
Tel: 040-3322152 - 17
Fax: 040-3344152 - 22
E-Mail: dirk.schimmel@ethosgroup.eu
Internet: www.ethosgroup.eu
Original-Content von: Stiftung Deutsche Sporthilfe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stiftung Deutsche Sporthilfe

Das könnte Sie auch interessieren: