Wienerberger AG

ots Ad hoc-Service: Wienerberger Baustoffind. Eigentümerwechsel bei Treibacher Industrie AG

Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG, übermittelt von der DGAP Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich ----------------------------------------------------- Wien (ots Ad hoc-Service) - Die Wienerberger Baustoffindustrie AG gibt ihre nicht zum Kerngeschäft zählende Tochtergesellschaft Treibacher Industrie AG mit dem Sitz in Treibach-Althofen, Kärnten, an den deutschen Industriellen August von Finck im Rahmen eines "Share Deals" ab. Die Treibacher Industrie AG hat im abgelaufenen Geschäftsjahr mit 576 Mitarbeitern einen Umsatz von 164 Mio. EUR (2.261 Mio. ATS) erwirtschaftet und damit einen Gewinn nach Steuern von 10,6 Mio. EUR (146 Mio. ATS) erzielt. Verkauft werden nur die betriebsnotwendigen Aktiva einschließlich der zugehörigen Verbindlichkeiten. Der Kaufpreis und die vom Käufer zu übernehmenden verzinslichen Verbindlichkeiten betragen zusammen 126 Mio. EUR (1.734 Mio. ATS). Daraus resultiert für Wienerberger im "Jahr der Ernte" ein Zusatzgewinn nach Steuern von 58 Mio. EUR (795 Mio. ATS). Die nicht-betriebsnotwendigen Aktiva wurden bereits vorher im Wege einer vorbereitenden Transaktion abgespalten. Es handelt sich dabei insbesondere um ein wertvolles Trinkwasservorkommen sowie um ein kleines Wasserkraftwerk, um nicht- betriebsnotwendige Liegenschaften, das Schloß Treibach und um überschüssige Liquidität. Insgesamt haben die abgespaltenen nichtbetriebsnotwendigen Aktiva einen Wert von rund 44 Mio. EUR (600 Mio. ATS), so daß für das gesamte "Treibacher Paket" ein Transaktionsvolumen in der Größenordnung von 170 Mio. EUR (2.340 Mio. ATS) angesetzt werden kann. Der Eigentümerwechsel an der Treibacher Industrie AG erfolgte unter Einbindung des Vorstandes und in Abstimmung mit der Belegschaftsvertretung. Das Unternehmen erhält mit dem neuen industriell orientierten und finanzstarken Privataktionär eine solide Basis für eine noch eigenständigere erfolgreiche Weiterentwicklung. Das Management bleibt unverändert. Dr. Reinhard Iro wird als Alleinvorstand bestätigt. Für Wienerberger stellt der erfolgreiche Verkauf der Treibacher Industrie AG den abschließenden Meilenstein in der Umsetzung ihrer Konzentrationsstrategie dar. Der Anteil der Finanzbeteiligungen am Capital Employed der Gruppe, der vor vier Jahren noch 37% betragen hatte, sinkt damit auf unter 1%. Die Wienerberger Gruppe ist damit zu einem global agierenden "Pure Player" in der internationalen Baustoffindustrie mit Leadership bei Ziegel und Rohren geworden. Wienerberger Baustoffindustrie AG Der Vorstand Wien, 21. September 2000 Für Rückfragen: Thomas Melzer, Investor Relations Officer Tel.: +43 (1) 60192-471 (463), E-Mail: investor@wienerberger.com Ende der Mitteilung ----------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Original-Content von: Wienerberger AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: