COMPUTER BILD

COMPUTERBILD-Test: Immer mehr Extras bei Digitalkameras

    Hamburg (ots) - 16 aktuelle Modelle im Test / Größerer Zoom und besserer Bildstabilisator bei teuren Geräten / Neu: Aufzeichnung hochaufgelöster Videos und Zeitlupenaufnahme

    Von ultraflach bis klobig und von günstig bis teuer: Digitalkameras gibt es in verschiedenen Größen und für jeden Geldbeutel. Und in allen Preisklassen bieten neue Modelle meist mehr als ihre Vorgänger - teilweise sogar innovative Extras. Was aktuelle Digitalkameras leisten, hat COMPUTERBILD getestet: Auf dem Prüfstand mussten sich 16 Geräte von 129 bis 379 Euro behaupten (Heft 13/2009, ab Montag im Handel).

    Wer eine Digitalkamera für bis zu 380 Euro kauft, darf heute Einiges erwarten: In dieser Preisklasse gehören ein Bildsensor mit mindestens neun Megapixeln und ein dreifacher optischer Zoom zum Standard. Videoaufnahmen sind mit allen getesteten Produkten möglich - je nach Modell mit der Standard-Auflösung von 640 mal 480 bis hin zur HD-Auflösung mit 1280 mal 720 Bildpunkten. Doch manche Modelle bieten noch mehr, beispielsweise einen größeren optischen Zoom. Hier lag die Panasonic DMC-TZ6 (300 Euro) mit ihrem 11,2-fachen optischen Zoom vorne.

    Doch was nutzt es dem Fotografen, wenn er sein Motiv per Zoom bildfüllend ablichten kann, das Foto aber verwackelt ist? 13 der getesteten Geräte wollen die Verwacklungsgefahr mit ihrem eingebauten optischen Bildstabilisator in den Griff bekommen - allerdings nicht immer erfolgreich: Die Olympus µ9000 (329 Euro) schaffte es mit ihrem Stabilisator kaum, Zitterbewegungen auszugleichen. Günstigere Kameras haben einen optischen Bildstabilisator oft gar nicht erst eingebaut: So half bei drei Testkandidaten nur eine ruhige Hand beim Fotografieren. Den besten Bildstabilisator und die beste Fotoqualität bot die Canon Powershot A2100 IS (249 Euro) - damit COMPUTERBILD Test-Sieger.

    Manche Hersteller zeigen sich einfallsreich: Wer mit der Casio Exilim EX FC100 (300 Euro) ein Video aufzeichnet, kann während der Aufnahme auf Zeitlupe umschalten. Bei Motiven in Bewegung entstehen so tolle Effekte. Die im Test zweitplatzierte Kamera, Canon Digital Ixus 110 IS (339 Euro), kann hochaufgelöste Videos aufzeichnen. Diese lassen sich, wie auch geknipste Fotos, über den eingebauten HDMI-Anschluss direkt am Fernseher betrachten. Das benötigte Adapterkabel, um Kamera und TV zu verbinden, liegt allerdings nicht bei - als Zubehör kostet es rund 15 Euro.

    Mehr aktuelle Produkte im Test finden Sie unter www.computerbild.de/tests

Pressekontakt:
Redaktions-Ansprechpartner: Rainer Baron, Tel. 040-34068821 - auch
für Radio-Interviews via Audiocodec in Studioqualität oder per
Telefon.

Presseagentur:
Alexander Praun
Communication Consultants GmbH
Tel. 0711-97893.19
Fax 0711-97893.44
praun@postamt.cc

Original-Content von: COMPUTER BILD, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: COMPUTER BILD

Das könnte Sie auch interessieren: