COMPUTER BILD

+++ Redaktionelle Sperrfrist, 6. März 2008, 19.30 Uhr +++ 11. Verleihung "Goldener Computer" der COMPUTER BILD

Hamburg (ots) - Apple, Google und Nintendo gewinnen jeweils zwei "GOLDENE COMPUTER" für die beliebtesten Produkte des Jahres 2007 Bereits zum elften Mal hat die COMPUTER BILD-Gruppe am Abend, 6. März 2008, die Auszeichnung "Goldener Computer" an die beliebtesten Produkte des vergangenen Jahres vergeben. Hierzu wählten die Leser von Europas größter Computerzeitschrift COMPUTER BILD, COMPUTER BILD SPIELE, AUDIO VIDEO FOTO BILD sowie Nutzer von computerbild.de aus fast 100 Produkten ihre Favoriten in den zehn Kategorien Hardware, Software, Internet, Telekommunikation, Spiele-Hardware, Konsolen-Spiele, PC-Spiele, Audio, Video und Foto. Hauptgewinner waren mit jeweils zwei Auszeichnungen die Unternehmen Apple (iPhone, iPod Touch), Google (Google Earth, Google.de) sowie Nintendo (Wii, Wii Sports). Der "Goldene Computer" für die beste Hardware ging an den Intel Core 2 Extreme QX6700 Prozessor. Die feierliche Verleihung fand dieses Jahr zum ersten Mal im Anschluss an die "C4 COMPUTER BILD - CeBIT CEO Conference" in Hannover statt. Die Vertreter der Firmen nahmen ihre Preise im Rahmen der Festveranstaltung aus den Händen von COMPUTER BILD-Chefredakteur Hans Martin Burr und Frank Surholt, dem Chefredakteur von COMPUTER BILD SPIELE und AUDIO VIDEO FOTO BILD, entgegen. Mehr als 400 hochkarätige Gäste aus Medien, Wirtschaft, Politik und Entertainment kamen zu diesem Anlass in der Orangerie in den Herrenhäuser Gärten zusammen. Moderiert wurde die 11. Verleihung "Goldener Computer" von Barbara Schöneberger. Laudatoren waren Sky Dumont, Charlotte Engelhardt und Jeanette Biedermann. Die Leser und User der COMPUTER BILD-Gruppe ermittelten folgende Preisträger: Hardware: Intel Core 2 Extreme QX6700 (Intel) Der Intel-Prozessor ist der erste mit vier Prozessorkernen. Er ist beim Arbeiten und Spielen, bei der Musik- und Videobearbeitung über 200 Prozent schneller als ein Intel Pentium 4. Software: Google Earth (Google) Das Atlas-Programm des Suchmaschinen-Anbieters Google ist ein Alleskönner mit Routenplaner, Reiseinfos und 3-D-Modellen von Städten. Jetzt lässt sich die Erde auch in virtuellen Flügen umrunden und mit der "Sky"-Funktion in den Weltraum abheben. Internet: Google.de (Google) Viel mehr als eine Suchmaschine: Google hat sich zum Anbieter zahlreicher Kostenlos-Dienste gemausert. Dazu zählen der Routenplaner Google Maps, der E-Mail Dienst Google Mail und die Gratis-Büroprogramme Text und Tabellen im Internet. Telekommunikation: Apple iPhone (Apple) Apples Premiere auf dem Handymarkt ist gelungen: Vor allem die Bedienung des iPhones ist revolutionär. Der Hersteller verzichtete fast ganz auf Tasten. Für wichtige Bedienschritte genügt ein Fingerdruck auf den Bildschirm. Spiele-Hardware: Wii (Nintendo) Das Wii-Gefühl ist einfach klasse - das innovative Steuerungsprinzip holt auch den letzten Sport- und Spielmuffel aus dem Sessel und verlangt vollen Körpereinsatz. Im Wii-Spiel wird gesprungen, geworfen, geboxt und gegolft - fast wie im richtigen Leben. Konsolen-Spiele: Wii Sports (Nintendo) Die Sportsammlung für Wii liegt jeder Konsole bereits beim Kauf bei - und ist nicht nur eine gelungene Demonstration der Wii-Fähigkeiten, sondern auch ein echtes Erlebnispaket mit fünf Sportarten (Tennis, Baseball, Golf, Bowling und Boxen). PC-Spiele: ANNO 1701 (Sunflowers Interactive) Auf in die neue Welt. Bei der Entwicklung des drittens Teils der erfolgreichen Aufbau-/Strategie-Reihe wurde Wert auf Spielinhalte und ansehnliche Grafik gelegt. Zudem wurde der Aspekt Spielbarkeit für Anfänger berücksichtigt. Audio: iPod Touch (Apple) Einfacher geht's nicht: Den MP3-Spieler bedient man mit Fingerbewegungen auf dem Bildschirm. Revolutionär: Mit dem iPod Touch von Apple kann Musik im Internet eingekauft werden, sofern ein Funknetzwerk (WLAN) in der Nähe ist. Video: Panasonic TH-42PZ70E (Panasonic) Tiefes Schwarz, knallige Farben - der Plasma-Flachbildfernseher zeigte im Test ein beeindruckend natürliches Bild. Außerdem ist der "TH-42PZ70E" (Diagonale: 106 cm) sehr einfach zu bedienen. Besonderes Extra: Er spielt Fotos von Speicherkarten gestochen scharf ab. Foto: Canon EOS 400D (Canon) Die Spiegelreflex-Digitalkamera setzte sich auf Platz 1 der Bestenliste von AUDIO VIDEO FOTO BILD. Ein Fotoapparat für 600 Euro, der viel teureren Profi-Apparaten Paroli bieten kann. Pressekontakt: Tobias Fröhlich Tel: +49 (0) 30 25 91-7 76 20 tobias.froehlich@axelspringer.de 6. März 2008 Original-Content von: COMPUTER BILD, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: COMPUTER BILD

Das könnte Sie auch interessieren: