Deutscher Caritasverband e.V.

Erinnerung: Armutsgrenze am 22. Juni vor dem Brandenburger Tor

Berlin (ots) - "Ich will raus aus der Armut......"

Dienstag, 22. Juni 2010, 14 Uhr, Pariser Platz

Die Aktion "Ich will raus aus der Armut..." startet am 22. Juni 2010 um 14 Uhr am Pariser Platz in Berlin. Mit einer Armutsgrenze vor dem Brandenburger Tor wollen der Deutsche Caritasverband (DCV) und die Nationale Armutskonferenz (nak) auf die Situation von benachteiligten Menschen in Deutschland aufmerksam machen. Armuts-Aktivisten werden zentrale Armutsursachen benennen.

Bei den Armuts-Aktivisten handelt es sich sowohl um von Armut betroffene Menschen als auch um haupt- und ehrenamtlich in der sozialen Arbeit Tätige. Diese zeigen sich solidarisch und stehen gemeinsam mit armen Menschen hinter einer symbolischen Armutsgrenze.

Der Präsident des Deutschen Caritasverbandes, Peter Neher, und der Sprecher der Nationalen Armutskonferenz, Wolfgang Gern, werden in kurzen Statements sozialpolitische Forderungen der Verbände vorstellen. Beide stehen ebenso wie Menschen mit Armutserfahrung für Interviews zur Verfügung.

Die Aktion "Ich will raus aus der Armut..." ist Teil der nationalen Veranstaltungswoche vom 21. bis 25. Juni zum Europäischen Jahr 2010 gegen Armut und soziale Ausgrenzung. Weitere Informationen: www.zeropoverty.de

Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Akkreditierung unter pressestelle@caritas.de

Hinweis für Bildberichterstatter: Wenn möglich, bringen Sie bitte eine Leiter mit.

Pressekontakt:

Herausgegeben von
Deutscher Caritasverband e.V.
Berliner Büro - Pressestelle

Redaktion:
Claudia Beck (Verantwortlich)

Telefon: 030 284447-42
Telefax: 030 284447-55
E-Mail: pressestelle@caritas.de

Haus der Deutschen Caritas
Reinhardtstraße 13, 10117 Berlin

Original-Content von: Deutscher Caritasverband e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutscher Caritasverband e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: