Deutscher Caritasverband e.V.

Caritas-Präsident Neher wiedergewählt (mit Bild)

Präsident Dr. Peter Neher. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck bitte unter Quellenangabe: "obs/Deutscher Caritasverband e.V."

Eichstätt (ots) - Delegiertenversammlung bestätigt Prälat Neher im Amt Versammlung des obersten Beschlussorgans der Caritas in Eichstätt

Nach sechs Jahren an der Spitze des Deutschen Caritasverbandes (DCV) wurde Prälat Peter Neher heute in Eichstätt von der Delegiertenversammlung des DCV für eine zweite Amtszeit als Präsident bestätigt. Die rund 200 Mitglieder des obersten Beschlussor-gans der Caritas wählten Neher, der einziger Kandidat war, mit großer Mehrheit.

Als Ziele seiner zweiten Amtszeit nannte Neher das entschiedene Eintreten des Verbandes gegen Armut und für Befähigung und Bildung. Dies gelte in besonderer Weise für benachteiligte Kinder und Jugendliche aber auch für das Thema Altersarmut, die in den kommenden Jahren zunehmen werde. "Neu ist für uns der verstärkte Einsatz für Bildungsgerechtigkeit", so Neher in seiner Wahlrede. Nur durch Investitionen in Bildung könne Armut nachhaltig und langfristig bekämpft werden.

Als weitere zentrale Herausforderung der Zukunft nannte Neher die Gewinnung geeigneter Mitarbeitender für die Caritas angesichts des demografischen Wandels. "Die Caritas braucht ihre beruflich und ehrenamtlichen Mitarbeitenden, um auch in Zukunft wirksam und präsent zu sein." Genauso wichtig sei es, dass sich die Caritas als Caritas der Kirche noch deutlicher in die künftige Entwicklung der Kirche einmische. "In den kommenden Jahren werden die Weichen gestellt, ob wir eine Kirche werden, die sich auf den heiligen Rest beruft oder ob wir eine Kirche sind, die weiter mitten unter den Menschen präsent ist." Caritas sei kein Randgeschäft, aus dem man sich je nach Finanzlage zurückziehen könne, sondern eine der zentralen Zukunftshoffnungen der Kirche, so Neher.

Neher, der 1955 im Allgäu geboren wurde, absolvierte Anfang der siebziger Jahre eine Lehre als Bankkaufmann, bevor er Theologie studierte und 1983 zum Priester geweiht wurde. In seiner Promotion, die er 1989 abschloss, beschäftigte er sich mit dem Thema "Ars moriendi - Sterbebeistand durch Laien". Bevor er 2003 zum Präsidenten des DCV gewählt wurde, war er Direktor des Diözesan-Caritasverbandes in Augsburg. In seine erste Amtszeit fällt unter anderem die Entscheidung, die politische Vertretung in Berlin auszubauen und neben seinem Dienstsitz in der Zentrale des Verbandes in Freiburg den zweiten Dienstsitz im Berliner Büro zu nehmen.

Der Deutsche Caritasverband ist der Wohlfahrtsverband der Katholischen Kirche. Rund 520.000 Mitarbeitende engagieren sich in rund 25.000 Einrichtungen und Diensten in den Bereichen Kinder- und Jugendhilfe, Alten- und Behindertenhilfe, Gesundheitshilfe und der Allgemeinen Sozialen Beratung. Rund eine Million Menschen erfahren hier täglich Unterstützung und Hilfe: www.caritas.de

Kontakt: Claudia Beck, Pressesprecherin DCV, 
Mobil: 0170 9055500, E-Mail: pressestelle@caritas.de 

Pressekontakt:

Herausgegeben von
Deutscher Caritasverband e.V.
Berliner Büro - Pressestelle

Redaktion:
Claudia Beck (Verantwortlich)

Telefon: 030 284447-42
Telefax: 030 284447-55
E-Mail: pressestelle@caritas.de

Haus der Deutschen Caritas
Reinhardtstraße 13, 10117 Berlin

Original-Content von: Deutscher Caritasverband e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutscher Caritasverband e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: