HAMBURG SÜD

Hamburg Süd: Kapazitätsreduzierung zwischen Nordostasien und Australien

Hamburg (ots) - Aufgrund der sich verschlechternden Marktsituation haben sich die Partner im Asia Australia Service (AAS) - APL, Hamburg Süd, Hapag-Lloyd, Hyundai Merchant Marine und Evergreen - entschlossen, die Kapazität in ihrem Gemeinschaftsdienst zwischen Nordostasien und Australien zu reduzieren. Im Zeitraum vom 1. Februar 2009 zum Juni 2009 wird die Gesamtkapazität des AAS deshalb um 3.200 TEU per Woche zurückgenommen.

Erreicht wird diese Kapazitätsreduzierung durch die vorübergehende Aufgabe des AAS Southern Loop. Zeitgleich wird der AAS Northern Loop angepasst, um sicherzustellen, das Taiwan, Südchina und Hong Kong auch weiterhin angelaufen werden. Dadurch ergibt sich die neue Hafenrotation für den erweiterten Northern Loop: Busan - Quingdao - Shanghai - Ningbo - Kaohsiung - Yantian - Hong Kong - Melbourne - Sydney - Brisbane - Kaohsiung - Busan.

In dem geänderten Dienst werden sechs moderne 3.600 TEU-Schiffe (nominal) eingesetzt. Der japanische Markt wird auch weiterhin über separate, individuelle Service Arrangements versorgt.

Im Juni 2009 werden die Partner des AAS darüber entscheiden, ob sich die Marktsituation soweit verbessert hat, dass der Southern Loop wieder aufgenommen werden kann.

Pressekontakt:

Hamburg Süd
Public Relations
Eva Graumann
Willy-Brandt-Straße 59-61
20457 Hamburg
Telefon: (040) 37 05-26 27
Fax: (040) 37 05-26 49
http://www.hamburgsud.com

Original-Content von: HAMBURG SÜD, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: HAMBURG SÜD

Das könnte Sie auch interessieren: